Strache: "Eisernen Vorhang" rund um das Wiener Rathaus gemeinsam mit den Bürgern einreißen

"Sozialer Wohnbau und Gratiskindergarten sollen in Wien ein Staatsbürgerrecht sein!" - Mit HC Strache als Bürgermeister würden endlich die richtigen Schwerpunkte in Wien gesetzt

Wien (OTS) - Michael Häupl, der ja bereits deutliche Zeichen von Amtsmüdigkeit vorweise, betreibe nichts anderes als Arbeitsverweigerung, wenn er die Wiener Wahlen tatsächlich vorziehe. Die Vermutungen, "dass er am 7. Juni in Wien wählen lassen will, verdichten sich ja immer mehr, hinter vorgehaltener Hand hört man das immer öfter aus SPÖ-Kreisen", so FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache. Das habe Häupl bereits 2005 gemacht. Offensichtlich sei es ihm schon seit geraumer Zeit zu mühsam, eine ganze Periode durchzudienen.

"Und wenn er wieder vorzeitig wählen lässt, wird es ihm nicht anders ergehen als 2005. Dann wird auch er den Faymann-Effekt, wie in Kärnten und Salzburg passiert, spüren. Denn dieser Faymann-Effekt bedeutet ja nur eins: Stimmen verlieren", so Strache in seiner heutigen Pressekonferenz.

Strache vermerkte, dass in den vergangenen 16 Jahren in Wien mit Häupl als Bürgermeister nicht nur die politischen Schwerpunkte verfehlt worden seien, sondern Häupl habe eine politische Linie weg von den Bürgerinteressen bis hin zu ignorantem Schönreden betrieben. Das werde sich bei der nächsten Wahl zugunsten der FPÖ niederschlagen.

Der FPÖ-Chef rief die Wiener Bürger dazu auf, den "Eisernen Vorhang" rund um das Rathaus gemeinsam mit ihm einzureißen. Er kündigte an, mit ihm als Bürgermeister werde das Rathaus zu den Bürgern hin geöffnet. "Es wird einmal in der Woche für alle Wiener und Wienerinnen offen stehen und ich werde zu regelmäßigen Sprechstunden bei mir einladen", stellte Strache in Ausblick. Zudem sollten die Schwerpunkte endlich in die Richtung gehen, dass bestimmte soziale Leistungen ein Staatsbürgerrecht seien. Dazu zähle der soziale Wohnbau genauso wie der Gratiskindergarten.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0006