Jean-Claude Juncker erhält Großen Leopold Kunschak-Preis 2009

Wien (OTS) - Der Premierminister des Großherzogtums Luxemburg und Präsident der Eurogruppe Jean-Claude Juncker wird für seine herausragenden Verdienste als Staatsmann und großer Europäer mit dem Großen Leopold Kunschak-Preis 2009 ausgezeichnet. Die feierliche Überreichung im Parlament findet am 17. April 2009 durch Vizekanzler Josef Pröll statt.

Neben dem Großen Leopold Kunschak-Preis werden acht Leopold Kunschak-Wissenschaftspreise an Ass.Prof. Mag. DDr. Gerwin Haybäck, Mag. Dr. Katharina Anna Kaltenbrunner, Univ.-Prof. Dr.med.univ. Harald Maier, Mag. Dr. Daniela Palk, ao.Univ.-Prof. Mag. Dr. Martin E. Risak, MMag. DDr. Martin P. Schennach, MAS, Prof. Mag. Dr. Heribert Schopf und Mag. Dr. Michael Stelzel vergeben. Den Leopold Kunschak-Anerkennungspreis erhält Mag. Dr. Erika Singer.

Die Leopold Kunschak-Pressepreise gehen heuer an Inge Baldinger (Salzburger Nachrichten), Mag. Gerhard Klein (ORF-Religion) und Chefredakteur Dr. Andreas Unterberger (Wiener Zeitung).

Die Leopold Kunschak-Preise werden zum Gedenken an den Begründer der christlich sozialen Arbeitnehmerbewegung, ersten Nationalratspräsidenten der Zweiten Republik und ersten Bundesparteiobmann der Österreichischen Volkspartei vergeben. Ausgezeichnet werden Arbeiten auf den Gebieten der Wissenschaft und der Publizistik, die das Verständnis für die Grundlagen und das Wesen der Demokratie, für das friedliche Zusammenleben der Völker, für die Tradition und Aufgabe der christlichen Arbeitnehmerbewegung oder für das Zusammenwirken und den Interessensausgleich zwischen den Sozialpartnern fördern.

Rückfragen & Kontakt:

Verein zur Förderung des Leopold Kunschak-Preises
Tel.: 01 / 40 141 222

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AAB0001