Kernstock: 168.600 Euro für den Verein Wohnen in St. Pölten

Immer häufiger kommen Menschen in eine akute Notlage

St. Pölten, (SPI) - "Der Verein Wohnen mit Sitz in St. Pölten erhält für die Betreuung, Beratung und Begleitung von sozial benachteiligten Personen eine Landesförderung in der Höhe von 168.600 Euro für das Jahr 2009", berichtet der St. Pöltner SPNÖ-Landtagsmandatar, LAbg. Otto Kernstock. Seit 1990 hilft der Verein Menschen in schwierigen Situationen und bei Wohnproblemen. Er bietet Übergangswohnungen an oder hilft mit Beratung und Betreuung in Notlagen, wenn Menschen von akutem Wohnungsverlust bedroht sind. Das Serviceangebot des Vereins reicht dabei von betreutem Wohnen und der Wohnungssicherung bis hin zur Wohnassistenz und der Vermittlung einer neuen Wohnung. "Wohnen stellt im Leben eines jeden Menschen ein Grundbedürfnis dar. Ein Dach über dem Kopf ist eine wichtige Voraussetzung für die Erhaltung der psychischen und physischen Gesundheit und für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben", betont der SP-Mandatar.****

"Wir befinden uns in wirtschaftlich schwierigen und harten Zeiten. Immer häufiger kommen auch Menschen in eine akute Notlage, die das niemals im Leben für möglich gehalten hätten. Trennungen oder der Verlust des Arbeitsplatzes sind häufig die Ursachen, der Verlust der Wohnung oft die Folge. Nach Schätzungen sind in Niederösterreich jedes Jahr rund 8.000 Menschen von Wohnungsverlust bedroht. Hier greift der Verein Wohnen erfolgreich ein und hat in den vergangenen Jahren bereits vielen Menschen in dieser schwierigen Lebenssituation geholfen", so Kernstock abschließend.
(Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003