Anbauverbote: Stöger "höchst erfreut" über Abstimmungsergebnis in EU

Wien (OTS) - "Höchst erfreut" über das heutige Abstimmungsergebnis im EU-Umweltministerrat in Brüssel zeigte sich Gesundheitsminister Alois Stöger am Montag. "Die intensiven Bemühungen der letzten Tage haben sich bezahlt gemacht. Die überwiegende Mehrheit der Mitgliedsstaaten hat heute bestätigt, dass die Souveränität eines Landes, dass aus Sicherheitsbedenken Anbauverbote für gentechnische veränderte Pflanzen einführt, durch die EU-Kommission nicht einfach aufgehoben werden soll", bekräftigte Stöger. Selbst die Länder, die bis gestern abend noch unentschlossen waren, hätten sich heute in der Sitzung gegen den Plan der Kommission ausgesprochen, die österreichischen und ungarischen Anbauverbote vom MON810 und T25 auszuhebeln. Letztlich hätten 23 von 27 Mitgliedsländern Österreich und Ungarn unterstützt, so der Minister abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Gesundheit
Thomas Geiblinger
Pressesprecher
Radetzkystraße 2, 1030 Wien
Tel: +43/1/71100-4505
Fax: +43/1/71100-14304
E-Mail: thomas.geiblinger@bmg.gv.at
http://www.bmg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BGF0001