"Bella, Boss und Bulli" noch bis zum 7.3. im Renaissancetheater

Eine fröhliche und sehr kindgerechte Geschichte über das Umziehen und die damit verbundenen Probleme von Kindern

Wien (OTS) - Umziehen ist "doof", das findet zumindest die halbwüchsige Bella und spricht damit wahrscheinlich aus, was sich viele Kinder ihres Alters ebenfalls denken. Denn neben der Gewöhnung an ein neues Zuhause und eine andere Umgebung, gilt es für Bella vor allem neue Freundschaften aufzubauen, und das scheint erstmals nicht so einfach.

"Bella, Boss und Bulli" ist ein Kinderstück aus der Feder des deutschen Theatermachers Volker Ludwig, Intendant des bekannten Berliner Grips Theaters, das in der Regie von Frank Panhans noch bis zum 7. März im Wiener Renaissancetheater (7., Neubaugasse 36) zu sehen ist. Das Stück vermittelt auf sehr kindgerechte und einfühlsame Weise die Problematiken, die für Kinder beim Umziehen und dem Schließen von neuen Freundschaften entstehen. Gefühle wie Angst, Wut, Einsamkeit sowie das oft fehlende Verständnis von Erwachsenen werden in dem zeitlosen Stück aufgegriffen und ein liebevoller Umgang damit gezeigt. In den Hautrollen sind Iréna Flury (Bella), Rafael Schuchter (Boss) und Christopher Ammann (Bulli) zu sehen. Die Inszenierung wird durch einfache, jedoch ausdrucksstarke Kulissen unterstützt und mithilfe szenischer Musiknummern aus der Komposition von Jan Maihorn aufgelockert. "Bella, Boss und Bulli" ist für junge Menschen ab 6 Jahren konzipiert.

Zum Inhalt des Stücks

Bella ist wütend, weil Mama wegen ihrer neuen Arbeit in eine andere Stadt ziehen muss. Sie wird mit einer völlig ungewohnten Umgebung, Wohnung und der neuen Schule konfrontiert. Anfangs scheint alles nur aussichtslos, doch dann sind da die beiden anderen Einzelkinder - Viktor, genannt Boss, und Bulli, der keine Mutter mehr hat und so gerne auch einmal in den Arm genommen werden möchte, so wie Bella, die eine liebe Mama hat. Und dann ist da noch Stange, vor dem alle Angst haben, und der die drei neuen Freunde ganz fest zusammenschweißt. Und so bewährt sich letztendlich doch wahre Freundschaft, die wieder Mut zur Zukunft schenkt.

"Bella, Boss und Bulli" ist noch bis 7. März täglich außer sonntags im Renaissancetheater (7., Neubaugasse 36) zu sehen. Karten gibt es unter der Nummer 52110-230 zu bestellen. Informationen unter www.tdj.at.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) wil

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Theater der Jugend
Telefon: 01 521 10
E-Mail: office@tdj.at
Internet: www.tdj.at

Mag. Christine Willerstorfer
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81084
E-Mail: christine.willerstorfer@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016