Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband Österreich (SWV): Matznetter begrüßt Wiedereinführung von steuerlichen Begünstigungen für Betriebe

SPÖ Wirtschaftssprecher sieht Fehler der Bundesregierung Schüssel/Grasser korrigiert

Wien (OTS) - Im heutigen Ministerrat wurde die Wiedereinführung
von steuerlichen Investitionsbegünstigungen beschlossen. SWV Präsident und SPÖ Wirtschaftssprecher Christoph Matznetter begrüßt ausdrücklich diesen Beschluss. "Das ist ein richtiges Zeichen als Antwort auf die Wirtschaftskrise, weil der Staat den Unternehmen damit zeigt, dass es sich auszahlt in den eigenen Betrieb zu investieren. Ganz nach dem Motto: Du investierst und das ist gut, daher bekommst du auch vom Staat eine steuerliche Begünstigung", so SWV Präsident Matznetter.

2005 schaffte die damalige schwarz-blau-orange Bundesregierung unter Finanzminister Grasser jegliche Form einer Investitionsbegünstigung ab. "Für Selbstständige war das ein harter Schlag. Die Sozialdemokratie und im Besonderen der Sozialdemokratische Wirtschaftsverband haben sich damals vehement gegen die Abschaffung der letzten steuerlichen Investitionsbegünstigung eingesetzt und seit damals intensiv für eine Wiedereinführung gekämpft. Nach vier Jahren ist es nun endlich wieder soweit, dass es steuerliche Investitionsanreize für die österreichische Wirtschaft gibt. Damit zeigt die Bundesregierung unter Bundeskanzler Faymann wirtschaftspolitische Kompetenz und tut genau das Richtige für Kleinst-, Klein- und Mittelbetriebe", schloss der SPÖ Wirtschaftssprecher.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Marion Enzi
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband
Mariahilfer Straße 32/1, 1070 Wien
Tel.: +43(1)5224766-12, Fax: +43(1)5262352
Mobil: +43(0)664-8304337
marion.enzi@wirtschaftsverband.at
www.wirtschaftsverband.at
ZVR: 922857015 bzw. 421018716

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WVO0001