Gynäkologische Abteilung am LKH Villach als erste in Österreich als Endometriosezentrum - Stufe III zertifiziert - BILD/ANHANG

Villach (OTS) - Jede 10. Frau im geschlechtsreifen Alter leidet an der schmerzhaften Erkrankung Endometriose. Bei dieser Erkrankung wird Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutter gebildet. Die Folge sind oft Bauchschmerzen oder Schmerzen beim Geschlechtsverkehr. Da Endometriose aber auch häufig mit unspezifischen Beschwerden verbunden ist, bleibt die Krankheit häufig über Jahre hinweg unerkannt.

Zu einer der führenden Adressen für die Erkennung und Behandlung von Endometriose im gesamten deutschsprachigen und europäischen Raum hat sich in den letzten Jahren die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe des LKH Villach unter der ärztlichen Leitung von Univ.-Prof. Prim. Dr. Jörg Keckstein entwickelt.

Aufgrund des Expertenwissens wurde die Abteilung als erste österreichische Organisation in die Liste der zertifizierten Endometriosezentren aufgenommen. In Deutschland gibt es bisher elf zertifizierte Endometriosezentren.

Diese Zertifizierung wird durch die Europäische Endometriose Liga, die Stiftung Endometriose-Forschung und die Endometriose-Vereinigung-Deutschland e.V. vorgenommen.

Die Auszeichnung als Endometriosezentrum durch renommierte Gutachter belegt, dass die Zentren über weit reichende medizinische Kompetenz verfügen und strenge Kriterien, Richtlinien und Verfahren in Bezug auf die Diagnostik und Behandlung der Endometriose einhalten.

Es gibt drei Stufen der Zertifizierung, wobei die Gynäkologie und Geburtshilfe am LKH Villach für die dritte, also umfangreichste Stufe zertifiziert wurde.

Die Zertifikatsverleihung durch Vertreter der zertifizierenden Gesellschaften für die gynäkologische Abteilung des LKH Villach erfolgte am 19.02.2009 am LKH Villach.

Anhänge zu dieser Aussendung finden Sie als Verknüpfung im AOM/Original Text Service sowie im Volltext der Aussendung auf http://www.ots.at .

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Sabine Pollanz, Tel. 04242/208-3749 oder 0664/1520341
Mail: Sabine.Pollanz@lkh-vil.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004