lichtinsdunkel.ORF.at-Spendenrechner: Mehr spenden, ohne mehr zu bezahlen

Wien (OTS) - Spenden an hilfstätige Organisationen wie "Licht ins Dunkel" sind mit 1. Jänner 2009 bis zur Höhe von 10 Prozent des Jahreseinkommens von der Lohn- und Einkommensteuer absetzbar. Das diesbezügliche Gesetz wurde am 9. Februar im Ministerrat eingebracht und gilt rückwirkend ab 1. Jänner 2009. Damit können Spenderinnen und Spender, vorausgesetzt der Nationalrat beschließt das Gesetz, Hilfsorganisationen mehr zukommen lassen, ohne im Endeffekt mehr zahlen zu müssen. Der Spendenrechner auf der Homepage der Aktion "Licht ins Dunkel" zeigt, wie man die Absetzbarkeit für die persönliche Spende nutzen kann.

Der Verein "Licht ins Dunkel", der seit 36 Jahren Hilfe für Menschen in Not leistet, nutzt die steuerliche Begünstigung schon für die aktuelle Kampagne 2008/2009 und macht Spenderinnen und Spender darauf aufmerksam, dass sie mehr spenden können, ohne persönlich tiefer in die Tasche greifen zu müssen.

Ein Beispiel zur Illustration:

Ein Spender mit einem monatlichen Einkommen von EUR 2.000 will EUR 100 spenden. Wenn er Steuerzahler ist, kann er eigentlich EUR 150 einzahlen, denn sein tatsächlicher Aufwand beträgt nach erfolgtem Jahresausgleich nur EUR 95,25.

Der Spendenrechner auf der Homepage http://lichtinsdunkel.ORF.at gibt Auskunft darüber, wie man ohne Mehraufwand mehr spenden kann: Einfach Jahreseinkommen eingeben, Steuersatz eingeben und das Spendenplus erscheint.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001