FPÖ-Favoriten: EKH - SPÖ und Grüne umsorgen Gewalttäter

Messerstecherei im linksextremen Umfeld

Wien, 16.02.2009 (fpd) - Der von SPÖ und Grünen unterstützte linksextreme Schandfleck EKH (Ernst-Kirchweger-Haus) in Favoriten war erneut Schauplatz einer Gewalttat. Die aus ahnungslosen Anarchisten, gefährlichen Krawallmachern und arbeitsscheuen Linksextremen bestehende Belegschaft sorgt unter rotgrünem Beifall seit Jahren für Lärm, Schmutz und Unsicherheit in der Wielandgasse. Das EKH muss so rasch als möglich geräumt werden, fordert FPÖ-Klubobmann DDr. Eduard Schock erneut. (Schluss

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0005