Niki Lauda in der Ö3-Sendung "Frühstück bei mir" über Lebens- und Glaubensfragen

Wien (OTS) - Kurz vor seinem 60. Geburtstag hat Niki Lauda Rennrollstuhfahrer Thomas Geierspichler getroffen (Ö3-Frühstück bei mir). Lauda: "Seine sportliche Leistung ist beeindruckend und mich hat sein Werdegang mit allen Tiefen, die er überwunden hat, schon lange brennend interessiert."

Lauda und Geierspichler sprachen über ein Leben mit Unfallfolgen. Lauda: "Wenn mich Menschen nicht attraktiv finden, habe ich zumindest die Ausrede eines Unfalls." Geierspichler hat Zeit gebraucht um sein Selbstbewusstsein auch als Querschnittgelähmter wieder zu finden: "Am Anfang habe ich kein Selbstwertgefühl gehabt und habe gedacht ich bin ein minderwertiger Mensch." Die Formel-Eins Legende und der Sportler des Jahres 2008 sprachen über Drogenerfahrungen (Lauda: "Ich habe einmal in meinem Leben einen Joint geraucht und plötzlich sind mir die Bilder von meinem Nahtoderlebnis nach dem Feuerunfall wieder aufgetaucht. Daraufhin habe ich so ein Zeug nie wieder angerührt.") und die Erotik des Erfolgs. Geierspichler: "Plötzlich sitzen die schönsten Frauen auf meinem Schoß." Lauda: "Wenn man eine gewisse Popularität hat, die die Frauen anzieht,wird man sofort negativ und misstrauisch. Die meisten kommen getrieben von einem Fotografen, den sie oft schon mitbringen. Die wollen nur in die Zeitung."

Spannender Punkt auch die aktuelle Kirchendiskussion. Geierspichler bleibt als tiefgläubiger Mensch der Kirche treu, Lauda ist bereits in Rennfahrerjahren wegen der hohen Kirchenbeitrags-Vorschreibungen ausgetreten.

Seinen 60. Geburtstag nächsten Sonntag wird der Airliner mit seiner Familie ("Nicht mehr als zehn Leute") auf Ibiza feiern- jeder der Eingeladenen muss 60 Euro für sein Flugticket zum Fest zahlen ("Den Preis habe ich festgelegt, weil ich 60 werde. Die Leute sollen froh sein, dass es nicht mein 100. Geburtstag ist."), den Rest der Einladung, Abendessen und Besuch in der Disco "Pacha" wird sogar vom sparfreudigen Lauda gezahlt. Und noch eine Besonderheit gibt es vor dem 60. Geburtstag: Niki Lauda hat seine Garderobe aufgestockt- und sich endlich einen Anzug gekauft. "In der Not, falls irgendetwas passieren sollte, habe ich jetzt auch einen Anzug."

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Petra Jesenko
Tel.: 01/36069/19120
petra.jesenko@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001