mobilkom austria als Partner der Pink Ribbon Initiative: Isabella Rossellini zeichnet Krankenschwester mit P.R.I.M.A. Award 09 aus

Wien (OTS) - Heute wurde im Rahmen des Pink Ribbon Luncheon in der Wiener Secession der von mobilkom austria initiierte P.R.I.M.A. Award verliehen. Isabella Rossellini überreichte den Preis an Krankenschwester Angela Szokasits aus dem Landeskrankenhaus Güssing. Über 180 prominente Gäste aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Medien hatten sich eingefunden, um Schwester Angela Szokasits zu ihrem Engagement zu gratulieren und ein Zeichen für die Brustkrebs-Vorsorge zu setzen.

Pink Ribbon steht als weltweite Initiative ganz im Zeichen der Brustkrebs-Vorsorge. mobilkom austria hat heute als langjähriger Partner, den P.R.I.M.A. (pink ribbon initiative mobilkom austria) Award verliehen. Im Mittelpunkt der Auszeichnung stand die wichtige Bedeutung sensibler Kommunikation zwischen Krankenschwestern und Brustkrebs-Patientinnen.

Prominente UnterstützerInnen
Elisabeth Mattes, mobilkom austria Unternehmenssprecherin und P.R.I.M.A. Initiatorin, freute sich über viele prominente Gesichter:
Neben Vertreterinnen des P.R.I.M.A. Komitees, Bundesministerin für Frauen und öffentlichen Dienst Gabriele Heinisch-Hosek, Ärztin Ursula Denison, Präsidentin der Freunde der Secession Sylvie Liska, Elisabeth Mattes und H.O.M.E. Herausgeberin Desiree Treichl-Stürgkh hatten sich viele prominente UnterstützerInnen in der Wiener Secession eingefunden. Allen voran war die internationale Filmschauspielerin und Regisseurin Isabella Rossellini nach Wien gereist, um der Gewinnerin den P.R.I.M.A. Award zu überreichen. Weitere prominente Gäste waren: Präsident der Österreichischen Krebshilfe Prof. Dr. Paul Sevelda, Musicalstar Uwe Kröger, Moderatorin Dr. Danielle Spera, Künstlerin Elfie Semotan, Life Ball Initiator Gery Keszler, Ö3-Lady Claudia Stöckl, Dancing Star Marika Lichter sowie CEO mobilkom austria Dipl.-Ing. Dr. Boris Nemsic und viele mehr.

P.R.I.M.A. Komitee zeichnete prima Krankenschwester aus
"Sensible Kommunikation zwischen Pflegepersonal und Brustkrebspatientinnen bei der Diagnose Brustkrebs ist wichtig. Mit dem P.R.I.M.A. Award 2009 wollen wir jene auszeichnen die hauptsächlich im Hintergrund und doch an vorderster Front arbeiten und wirken", erklärt Mag. Elisabeth Mattes, Unternehmenssprecherin, mobilkom austria. Als besondere Wertschätzung für ihre Arbeit und Betreuung der Patientinnen das P.R.I.M.A. Komitee sieben Krankenschwestern ins Finale geschickt - die Gewinnerin wurde öffentlich per SMS gevotet.

P.R.I.M.A. Preisträgerin 2009: Krankenschwester Angela Szokasits "Meine Patientinnen sollen sich ernst genommen und verstanden fühlen. Das wichtigste sind Informationen, um keinen Raum für noch mehr Unsicherheiten und Ängste zu schaffen. Auch wenn der Arbeitsalltag oft hektisch ist", beschreibt Krankenschwester Angela Szokasits die Kommunikation mit ihren PatientInnen und damit auch den Grund für ihre Auszeichnung. Isabella Rossellini, die den P.R.I.M.A. Award überreichte, konnte das aus eigener Erfahrung bestätigen. "Meine Mutter starb an Brustkrebs und litt viele Jahre an dieser Krankheit. Während dieser Zeit war unsere Krankenschwester eine große Stütze für mich. Ihr Name war Margaret und sie hat meine Mutter in allen Phasen der Krankheit betreut und begleitet. Margaret war überaus kompetent und sehr professionell und konnte perfekt mit der Betreuung einer Patientin zu Hause umgehen. Sie hat meine Mutter sehr liebevoll umsorgt. Außerdem war sie auch wirklich lustig und wurde schnell zu einem Familienmitglied. Sie hat mir auch sehr dabei geholfen, mit der Trauer über den Tod meiner Mutter umzugehen. Ich werde immer für den Tag dankbar sein, an dem sie in unser Leben getreten ist", so Rossellini.

Druckfähige Fotos vom P.R.I.M.A. Award 09 finden Sie in unserem Medienarchiv unter http://www.mobilkomaustria.com/medienarchiv.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Vera Kraxner,
mobilkom austria AG, Leiterin Corporate and Internal Affairs
mobil: +43 664 331 2710, E-Mail: v.kraxner@mobilkom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NMO0002