Großes Interesse an Infoline "Straße und Verkehr"

Rund 47.000 Personen wählten 2008 die Servicenummer der Wiener Verkehrsabteilungen

Wien (OTS) - Das Auskunfts- und Informationstelefon "Straße und Verkehr" der Stadt Wien stieß auch im letzten Jahr auf anhaltend großes Interesse. Die Evaluierung des Jahres 2008 ergab, dass sich knapp 47.000 Personen bei der Wiener Serviceline nach aktuellen Straßen- und Verkehrsthemen erkundigten. Der überwiegende Großteil der Fragen galt dabei dem Bereich PKW und Motorrad bzw. der Durchführung von Fahrzeugzulassungen.****

Besonderes Interesse brachten die AnruferInnen dem Thema Baustelle entgegen. Neben einer Vielzahl von allgemeinen Auskünften wollten es 1.500 WienerInnen noch einen Tick genauer wissen: ihre tiefergehenden Fragen zu Verkehrsbehinderungen, Baulärm und Baustellenabsicherungen konnten aber ebenfalls kompetent und rasch beantwortet werden. Immer wieder gerne angefragt wurde darüber hinaus die Arbeit der Baustellenkontrolle der Magistratsabteilung 46: zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit überprüfen der Baustellenkoordinator mit seinem Team die Wiener Baustellen auf potenzielle Gefahrenstellen und Hindernisse.

Fünf Jahre Infoline

Die Infoline "Straße und Verkehr" wurde von der Stadt Wien 2004 eingerichtet. Unter der Telefonnummer 01 955 59 ist es Montag bis Sonntag von 7 bis 18 Uhr möglich Informationen zu verschiedenen Themenfeldern einzuholen. Dies betrifft vor allem Fragen zu Halteverboten, Parkraumbewirtschaftung, Verkehrsbehinderungen, Umleitungen, Schäden an Fahrbahn und Verkehrszeichen oder Baustellenabsicherungen. Bei Bedarf werden auch Antrags- und Bewilligungsformulare sowie Broschüren und Informationsmaterial zu einzelnen Projekten verschickt.

"Es freut mich, dass die "Straße und Verkehr"-Infoline von den Wienerinnen und Wienern auch in ihrem fünften Jahr weiterhin so gut angenommen wird. Dies belegt einmal mehr die Notwendigkeit, dass alle Infos rund um das Straßenbau- und Verkehrsgeschehen unter einer einzigen Telefonnummer direkt zur Verfügung stehen", so Verkehrsstadtrat Rudi Schicker, auf dessen Initiative hin die Servicenummern vereinheitlicht wurden. (Schluss) dee/shm

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Martin Schipany
Mediensprecher StR. DI Rudolf Schicker
Telefon: 01 4000-81416
E-Mail: martin.schipany.ms1@wien.gv.at

Susanne Debelak
Öffentlichkeitsarbeit
Magistratsabteilung 46
Telefon: 01 4000-92767
E-Mail: susanne.debelak@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005