Unverzichtbarer Tyrolean Airways Standort in Innsbruck

Innsbruck (OTS) - Tyrolean Airways steht seit mehr als 28 Jahren für Kosteneffizienz, Produktivität und Flexibilität. Nicht umsonst wurde Tyrolean 1998 von Austrian Airlines zu 100 % erworben und nicht umsonst wurde Tyrolean Airways im Verkaufsprozess mit Lufthansa als eine der sechs "Key Attractions" präsentiert. Umso verwunderlicher sind die Aussagen des Betriebsratsvorsitzenden des kaufm.-techn. Personals der Austrian Airlines über ein angebliches "Naturschutzgebiet" und "Paralleluniversum mit doppelten Strukturen" am Standort Innsbruck. Es ist bedenklich, dass die Personalvertretung des Mutterkonzerns eigene Kollegen mit derart niveaulosen und unqualifizierten Äusserungen diffamiert.

Die Tyrolean-Technik in Innsbruck - hier sind 164 MitarbeiterInnen mit umfassendem Fachwissen beschäftigt - ist ein weltweit anerkannter Wartungsbetrieb für Dash 8 Turboprops und bekannt für Kompetenz, Erfahrung und Kostenbewusstsein. Aus diesem Grund nutzen renommierte Airlines wie Luxair oder Croatia das Know-how und lassen ihre Techniker bei Tyrolean Airways schulen und ausbilden.

Die eigene Flugleitzentrale in Innsbruck betreut mit 14 MitarbeiterInnen 58 Tyrolean-Flugzeuge, das sind rund 60 % aller im AAG-Konzern betriebenen Flugzeuge. Mit mehr als 2.180 Flüge pro Woche werden dabei über 2/3 der gesamten Konzernproduktion geflogen. Es ist unbestritten, dass ein Flugbetrieb dieser Größe eine eigene Leitzentrale benötigt - das ist Kernkompetenz eines jeden Flugbetriebes.

In Innsbruck werden mit über 100 MitarbeiterInnen auch wichtige Konzernfunktionen für Austrian erledigt, wie z. B. Gruppenverkauf, Direktbetreuung von Einzelpassagieren sowie wie Unterstützung von Reisebüros für ganz Westeuropa in 10 verschiedenen Sprachen. Weiters erfolgt in Innsbruck die Ticketausstellung für 39 von 58 Ländern im Streckennetz der AAG, das bedeutet, dass in Tirol mehr als 500.000 Tickets für den Konzern bearbeitet und ausgestellt werden. Sämtliche weltweite Spezialanfragen für den gesamten Konzern (medizinische Transporte, Übergepäcksanfragen, Sport- und Großgepäck, Tiertransporte u. a.) werden ebenfalls am Standort Innsbruck abgewickelt. Auch weltweite Internet-Kundenbetreuung wird von unseren Tiroler Kollegen erledigt. Die Kundenbetreuung bei Gepäcksunregelmäßigkeiten für Westeuropa (Native-Speaker für 8 Länder) wird auch von Kollegen in Innsbruck erledigt. Hierbei ist zu erwähnen, dass diese Aufgaben aus Kosten-, Effizienz- und Qualitätsgründen aus dezentralen Auslandsmärkten nach Innsbruck verlagert wurden. Ob dabei die frische Tiroler Bergluft im "Naturschutzgebiet" zur Effizienzsteigerung beiträgt, sei dahingestellt...

Selbstverständlich werden auch alle MitarbeiterInnen von Tyrolean Airways ihren Beitrag leisten, um das Überleben des Konzerns
zu sichern.

Rückfragen & Kontakt:

Betriebsrat kfm.techn. - Tyrolean Airways
Maria Gstaltmeyr, Betriebsratsvorsitzende kfm.techn.
Tel.: 0043-(0) 5 1766 3000 - 31224
bra-kauftech@tyrolean.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002