In Österreich entwickelt und nun wieder in österreichischem Eigentum: VeriSign, Inc. verkauft europäische Mobil-Sparte an die österreichische Investitionsgruppe Sinon

Wien (OTS) - Die VeriSign Communications GmbH, die europäische Mobil-Sparte von VeriSign, Inc., die 2006 aus dem österreichischen Erfolgsunternehmen 3united entstanden ist, ist wieder zur Gänze in österreichischer Hand. Neuer Eigentümer ist die Sinon Invest Holding GmbH, die das Unternehmen mit 01. Jänner 2009 von der VeriSign, Inc. erworben hat. Der neue Name des auf Mobile Messaging spezialisierten Unternehmens: mobile messaging solutions (mms) Gmbh.

Die aus der Übernahme der VeriSign Communications GmbH hervorgegangene "mms" (mobile messaging solutions Gmbh) ist einer der führenden Anbieter von mobilen Messaging-Services und entwickelt und betreibt Premium-SMS-, M-Commerce- und mobile Content-Lösungen. An den Standorten in Wien, Salzburg, London, Hamburg und Boston, Los Angeles, Abu Dhabi, Kiew und Moskau werden über 100 Mitarbeiter beschäftigt.

Im Zuge einer verstärkten Konzentration auf die eigentlichen VeriSign - Kernkompetenzen "Naming" (z.B. Vergabe von .com-Domains) und "Security" (z.B. SSL-Verschlüsselungen) hat VeriSign, Inc. entschieden, sich aus der Sparte Mobile Business zurückzuziehen. Nach intensiven Verhandlungen erhielt die Sinon Invest Holding GmbH (18 internationale Unternehmen und Beteiligungen, 250 Mitarbeiter) den Zuschlag und übernahm zum Jahreswechsel das Unternehmen.

Führungsteam mit neuen Plänen

Neben CEO Otto Legerer besteht das Führungsteam der mobile messaging solutions Gmbh aus CFO Peter Kraus (der auch schon für VeriSign als Finance Manager tätig war) und DI Harald Weinberger in der Rolle des CTO. Als Unternehmensziel nennt Harald Weinberger, sowohl den Standort Wien, als auch die Tätigkeit in Zentral- und Osteuropa in Zukunft weiter auszubauen. Weiters soll die kontinuierliche technische Entwicklung forciert werden und das Unternehmen die laufende Expansion auf die Hoffnungsmärkte Naher Osten und Afrika ausweiten.

Ausbau des Produktportfolios - Anwendungen für KMU geplant

Ein internationales Mobile Messaging-Netzwerk aus modernsten Rechenzentren bildet die Grundlage für eine breite Palette von mobilen Applikationen und SMS-Services der mms. Über diese Rechenzentren werden im Auftrag der Kunden - zu denen unter anderem alle österreichischen Mobilfunkanbieter und zahlreiche internationale Marken zählen - ca. 240 Millionen SMS pro Jahr versendet, Tendenz stetig steigend.

Hat sich die bisherige Unternehmensstrategie mit innovativen, maßgeschneiderten mobilen Services in erster Linie an große, zumeist international tätige Medien- und Mobilfunkunternehmen gerichtet, sollen in Zukunft auch KMU´s beim Einstieg in die Welt des Mobile Marketing unterstützt werden.

Harald Weinberger: "Schon in Kürze werden wir spezielle mobile Anwendungen auf den Markt bringen, mit denen wir auch kleinere Unternehmen ansprechen, denen bisher aus Kosten- oder Know-how-Gründen die Möglichkeiten des Mobile Marketings und der mobilen Kunden- und Mitarbeiterinformation noch nicht offen standen."

mms und VeriSign planen langfristige Kooperationen

Im Rahmen des Verkaufs wurden zwischen VeriSign, Inc. und der mms GmbH umfassende Kooperationsverträge vereinbart, die eine erfolgreiche gemeinsame Zusammenarbeit der beiden Unternehmen am internationalen Markt auch weiterhin sicherstellen sollen.

www.mobilemessagingsolutions.net

Rückfragen & Kontakt:

Dawid Mackowiak, VP Marketing
dmackowiak@mms.ag
Tel.: +43-664-80840 69

Erwin Wanek - Arge Ideen
Öffentlichkeitsarbeit
erwin.wanek@arge-ideen.at
Tel.: +43-664-2307560

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTD0001