367.959 Einwohner in Vorarlberg

Bevölkerungszuwachs geringer als in den Vorjahren

Bregenz (VLK) - Mit Stichtag 31. Dezember 2008 waren in Vorarlberg 367.959 Personen mit Hauptwohnsitz und 22.666 Personen mit einem weiteren Wohnsitz gemeldet, teilt die Landesstelle für Statistik mit. Gegenüber der letzten Erhebung vom 30. September 2008 ist damit die Zahl der Hauptwohnsitze um 193 Personen gestiegen, jene der weiteren Wohnsitze um 2.207 Personen. Der kräftige Anstieg bei Personen mit einem weiteren Wohnsitz ist insbesondere auf Saisonarbeitskräfte im Tourismus zurückzuführen.

Im Jahresabstand ist die Einwohnerzahl mit Hauptwohnsitz um 1.403 Personen gestiegen. Dieser Zuwachs resultiert in erster Linie aus der positiven Geburtenbilanz (Saldo aus Geburten und Sterbefällen). Die Wanderungsbilanz (Saldo aus Zuzügen und Wegzügen) trug in den vergangenen zwölf Monaten nur mehr zu einem Fünftel zum Bevölkerungswachstum bei.

Der jährliche Zuwachs bei den Personen mit weiterem Wohnsitz betrug von 2002 bis 2008 durchschnittlich 1.006 Personen. Mit 1.563 Personen war die Zunahme 2008 deutlich höher als im Jahr davor, wo lediglich 800 Personen mehr gezählt wurden. Nahezu die Hälfte des Zuwachses ist auf Personen aus der Slowakei zurückzuführen, die in der 24-Stunden-Betreuung tätig sind.

Ballungsraum Rheintal

Der Einwohnerzuwachs konzentriert sich fast ganz auf das Rheintal. In dieser Region wurden im Jahresabstand netto 1.395 Hauptwohnsitze gegründet. Etwas mehr als die Hälfte der Vorarlberger Bevölkerung mit Hauptwohnsitz, nämlich 187.345 Menschen, lebt in den neun bevölkerungsreichsten Gemeinden mit jeweils mehr als 10.000 Einwohnern.

Konstanter Ausländeranteil

Der Ausländeranteil an der Wohnbevölkerung ist mit 12,8 Prozent konstant. Insgesamt stieg die Zahl der Ausländer im Jahresabstand um 781 Personen auf 47.025 Personen. Rund
1.180 Ausländer sind durch einen positiven Wanderungssaldo hinzugekommen, 280 durch die positive Geburtenbilanz. 680 Ausländer, um 359 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, erhielten in den vergangenen zwölf Monaten die österreichische Staatsbürgerschaft. Die Zahl der Einbürgerungen ist seit dem stärksten Jahr 2002 mit 2.993 Einbürgerungen deutlich zurückgegangen.

Für mehr Details siehe pdf-Anhang.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0010