VP-Wolf: Häupl distanziert sich endlich von Aussagen Al-Rawi´s

Wien (OTS) - Als "längst überfällig" bezeichnete GR Franz-Ferdinand Wolf, dass Bürgermeister Häupl in der Fragestunde des heutigen Gemeinderates die verharmlosenden Aussagen sowie die Verteidigung des umstrittenen Predigers Imams Adnan Ibrahim durch den SP-Gemeinderat Al-Rawi´s scharf verurteilte.

"Ich begrüße überdies die Ankündigung des Bürgermeisters, gemeinsam mit Unterrichtsministerin Schmid kommende Woche Initiativen zu entwickeln, die klären sollen, wie man zukünftig mit den problematischen Fällen unter den islamischen Lehrern umzugehen gedenkt." Allerdings würde man sehr genau beobachten, ob es auch diesmal wieder nur bei reiner Ankündigungspolitik bleibt, an deren Ende ein paar bunte Broschüren gedruckt werden, oder ob die Wiener SPÖ - ebenso wie eine aktuelle Studie - die Dringlichkeit des Problems demokratiefeindlicher islamischer Religionslehrer erkennt und aktiv gegensteuert.

"Nach klaren Ansagen, erwarte ich mir nun die rasche Umsetzung der angekündigten Maßnahmen.", so Wolf abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002