Land&Forst Betriebe Österreich vergeben Barthold-Stürgkh-Preis an Martin Kugler

Wien (OTS) - Mit großem fachlichen Wissen, fundierter Recherche
und fairer Berichterstattung informiert der Journalist Martin Kugler seit 1998 in der Tageszeitung "Die Presse" über die vielfältigen Themen der Land- und Forstwirtschaft. Dafür hat ihm heute, Donnerstag, Felix Montecuccoli, Präsident der Land&Forst Betriebe Österreich den Barthold-Stürgkh-Preis 2009 überreicht. "Martin Kugler ist der Jury durch seine kompetente und kritische Auseinandersetzung aufgefallen. Seine Beiträge spiegeln besonderes Verständnis für die Materie wider. Mit der Verleihung dieses Preises wollen wir seine Verdienste um die Land- und Forstwirtschaft anerkennen", so Montecuccoli.

Seit 1979 wird der Barthold-Stürgkh-Preis an Personen verliehen, die sich besondere Verdienste um die Hebung des allgemeinen Verständnisses für die Land- und Forstwirtschaft erworben haben. Ökonomierat Barthold Stürgkh war von 1956 bis 1962 Präsident der Land&Forst Betriebe Österreich. Nach seinem Tod wurde zu seinem Andenken von den Mitgliedern des Verbandes die gleichnamige Stiftung eingerichtet. Die Vergabe des Barthold-Stürgkh-Preises erfolgt durch ein Kuratorium, das sich aus dem Präsidenten des Land&Forst Betriebe Österreich sowie Vertretern der Landwirtschaftskammer Österreich, des Österreichischen Bauernbundes und des Österreichischen Raiffeisenverbandes zusammensetzt. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert.

Der gebürtige Zwettler Martin Kugler hat Lebensmittel- und Biotechnologie an der Universität für Bodenkultur in Wien studiert. Von 1998 bis 2000 war er bei der Tageszeitung "Die Pressse" als freier Mitarbeiter vor allem in den Ressorts Wissenschaft und Kultur tätig. Seit 2000 arbeitet Kugler als Redakteur im Wirtschaftsressort. Seine Schwerpunkte dabei sind Land- und Forstwirtschaft, Forschung/Innovation, Technologiepolitik, Verkehr, Osteuropa. Im Jahr 2003 hat er für seine Tätigkeit bereits den Hans-Kudlich-Preis des Ökosozialen Forums erhalten.

Preisträger Barthold-Stürgkh-Preis 1979 bis 2009

1979 Prof. Dr. Georg Wailand (Gewinn) 1980 Hochschule für Bodenkultur 1981 Ronald Barazon (Salzburger Nachrichten) Hochschule für Bodenkultur 1982 DI Dr. Rudolf Frauendorfer (BOKU-Dozent) 1983 Erich Hirtl-Janeba (ORF) 1984 Hans Rauscher (Kurier) 1985 Mag. Christoph Guggenberger und Helmut Voitl (ORF) 1986 Dr. Wolf Dieter Grossmann 1987 Conrad Seidl (Standard), Dr. Ernst Vollmann 1988 Nicht vergeben 1989 Ing. Hans Adler (ORF) 1990 Regine Forster (APA) 1991 Monika Bachhofer (Der Standard) 1992 Manfred Körner (Täglich Alles) 1993 Nicht vergeben 1994 Ernst Mauritz (Kurier) 1995 Nicht vergeben 1996 Mark Perry und Detlev Schürr (Krone) 1997 Nicht vergeben 1998 Dr. Wolfgang Unterhuber (Wirtschaftsblatt) 1999 Nicht vergeben 2000 Christian Hillinger (ORF) 2003 nicht vergeben 2004 nicht vergeben 2005 Otto Anton Eder (ORF), posthum 2009 DI Martin Kugler

Rückfragen & Kontakt:

Land&Forst Betriebe Österreich, Karin Seifert
Tel. 01/533 02 27-17 email: seifert@landforstbetriebe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LUF0002