Allianz schnürt Entlastungspaket für Kfz-Kunden

Wien (OTS) - Die Allianz lässt im Rahmen ihres aktuellen
Kfz-Tarifs mit einigen Neuerungen aufhorchen, die in Zeiten der Finanzkrise die Geldbörse schonen: Kunden, die bei der Reparatur ihres Kfz auf das Allianz Partner Service setzen, können 100 Euro Selbstbehalt sparen. Neben Prämienreduktionen, besseren Einstufungsmöglichkeiten und "Mallorca-Deckung" werden Kunden auch für umweltschonendes Verhalten belohnt.

"Mit dem Kfz-Tarif 2009 schnürt die Allianz ein Entlastungspaket für ihre Kunden und trägt damit dem wachsenden Spargedanken bei den Konsumenten Rechnung", erklärt Mag. Xaver Wölfl, Service-Experte der Allianz Gruppe in Österreich.

Entlastung I: 100 Euro weniger Selbstbehalt bei gleich hoher Servicequalität

Im Rahmen der Kfz-Schadenabwicklung setzt die Allianz mit dem Allianz Partner Service seit mehr als fünf Jahren erfolgreich auf die Zusammenarbeit mit österreichischen Partnerwerkstätten. Dabei übernimmt die Allianz die vollständige Schadenabwicklung: Neben der qualitativ hochwertigen Reparatur bietet dieses Service noch eine Reihe weiterer Vorteile wie z.B. einen kostenlosen Leihwagen."Das spart Zeit und Nerven", so Wölfl. Werden die Schäden von Vertragswerkstätten im Rahmen des Allianz Partner Service repariert, profitiert der Kunde ab diesem Jahr nicht nur von der hohen Servicequalität, sondern auch von einem geringeren Selbstbehalt in der Kaskoversicherung: "Mit dem neuen Kfz-Tarif bleiben dem Kunden 100 Euro mehr in der Tasche", erklärt Wölfl. Im Jahr 2008 erlitten knapp 40.000 Kunden einen Kfz-Kasko-Schaden, etwa ein Drittel davon nahm das Allianz Partner Service in Anspruch. Dass es sich auszahlt, beweist auch die positive Resonanz: Neun von zehn Befragten zeigten sich 2008 mit dem Service sowie den Partnerbetrieben zufrieden oder sehr zufrieden.

Entlastung II: Freie Wahl des Selbstbehalts in der Kasko und Kleinflottennachlass

Bei Privat- und Gewerbekunden entfällt zudem die Kasko-Selbstbehaltsregel von fünf Prozent. Das heißt, dass der Selbstbehalt künftig nicht mehr von der Schadenhöhe abhängt, sondern frei gewählt werden kann.

Zusätzlich können sich Gewerbekunden sowohl in der Kfz-Haftpflicht als auch in der Kfz-Kasko ab heuer über einen Kleinflottennachlass von bis zu dreißig Prozent freuen.

Entlastung III: Deckungserweiterung in der Haftpflicht

Auch im Bereich der Deckung hat die Allianz aufgestockt: Im Rahmen der Haftpflichtversicherung kommen Privatkunden in den Genuss der "Mallorca-Deckung": Dabei wird eine eventuelle Deckungslücke in der Kfz-Haftpflicht geschlossen, d.h., sollte die Versicherungssumme des Mietwagens im Ausland geringer sein als die Versicherungssumme des eigenen Kfz, so deckt die Allianz diese Lücke subsidiär.

Entlastung IV: Neuwertersatz und Öko-Bonus verlängert

Die Neuerungen des letzten Jahres bleiben weiter aufrecht: Mit der Vollkasko-Versicherung erhält der Versicherungsnehmer weiterhin im Falle eines Totalschadens in den ersten 18 Monaten den vollen Kaufpreis für seinen privat genutzten Neuwagen ersetzt. Neben diesem Neuwertersatz belohnt die Allianz auch heuer klimaschonendes Verhalten. "Wir haben im Dienste des Klimaschutzes den Öko-Bonus verlängert: Kunden mit einer Jahreskarte eines österreichischen Verkehrsverbundes profitieren so von einem 10%igen Prämiennachlass", erklärt Wölfl. "Damit bekennt sich die Allianz nachhaltig zu ihrer Verantwortung für eine sichere und klimafreundliche Zukunft."

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Marita Roloff, Unternehmenskommunikation
Allianz Gruppe in Österreich
Hietzinger Kai 101-105, 1130 Wien
Tel: 01/878 07 - 80726, Fax: - 40261
E-Mail: marita.roloff@allianz.at
Internet: www.allianz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AEV0001