MediaWatch Report Politik: Wöchentliche Spezial-Ausgabe zeichnet Bild des politischen Geschehens in Kärnten und Salzburg

Wien (OTS) - Der MediaWatch-Report Politik zeigt wöchentlich Medien-Präsenz und politische Trendentwicklungen der Spitzenkandidaten und -kandidatinnen in Kärnten und Salzburg.

Am 1. März schlägt für die Landesparteien in Kärnten und Salzburg die Stunde der Wahrheit. Mehr als 830.000 Bürger sind aufgerufen an die Urnen zu treten und die neuen Landtage zu wählen. Fünf Wochen vor dem Wahlsonntag sind noch viele Wahler und Wählerinnen unentschlossen. "Langzeitstudien belegen eine immer stärkere Zunahme der "late deciders", also jener Wähler und Wählerinnen, die sich erst in den letzten "heißen" Wochen vor der Wahl für eine Partei oder einen Kandidaten entscheiden", erklärt Hannes Vorhofer, Geschäftsführer des MediaWatch Institutes. Laut aktuellen Umfragen (Humaninstitut, IGF-Institut) haben auch in Kärnten und Salzburg ca. 25% der Wählerinnen und Wähler noch nicht entschieden, wem sie ihre Stimme geben werden. Bei der Entscheidungsfindung spielen die Medien als Bindeglied zwischen den KandidatInnen und dem Wählermarkt eine unmittelbare Rolle und stellen die primäre Quelle politischer Informationen dar. "Die Medien sind das wichtigste Bindeglied und die zentrale Drehscheibe zwischen Wählern und Politik. Wählerinnen und Wähler treffen ihre Entscheidungen in erster Linie aufgrund der Eigenschaften einer Partei oder einer Kandidatin bzw. eines Kandidaten, die über die Massenmedien wahrgenommen werden", betont Hannes Vorhofer.

Diese Mechanismen der Medien analysieren und für sich nutzen - das ermöglichen der wöchentliche MediaWatch-Report Politik und die Spezial-Ausgabe zu den Landtagswahlen. Das MediaWatch-Institut analysiert in einem umfassenden Report wöchentlich die mediale politische Kommunikation Österreichs in den österreichischen Tageszeitungen, bundesweiten und regionalen TV- und Radio-Nachrichtensendungen. Anlässlich der Landtagswahlen bietet der MediaWatch-Report Politik in den Wochen bis zur Wahl Spezial-Ausgaben mit dem Fokus auf die SpitzenkandidatInnen: Präsenzdaten und Trendentwicklungen - grafisch übersichtlich aufbereitet und auf einen Blick erfassbar. "Die MediaWatch-Analysen ermöglichen strategische Wettbewerbsvorteile im täglichen Ringen um die Aufmerksamkeit des Medienpublikums", ergänzt Vorhofer.
Der MediaWatch-Report Politik richtet sich gleichermaßen an politische Entscheidungsträger und Kommunikationsstellen sowie an Lobbyisten und Medienfachleute.

Spezial-Ausgabe des MediaWatch-Report Politik zu den Landtagswahlen in Kärnten und Salzburg

  • Welche SpitzenkandidatInnen kommen am häufigsten in Radio und TV zu Wort?
  • Wie häufig werden die SpitzenkandidatInnen in den Tageszeitungen genannt?
  • Wo liegen die SpitzenkandidatInnen in der medialen Berichterstattung im Vergleich zueinander?
  • Welcher/e SpitzenkandidatIn war in der Vorwoche wie oft in den Medien vertreten?

Diese Fragen beantworten der MediaWatch-Report Politik und die wöchentlichen Spezial-Ausgaben zu den Landtagswahlen in den 5 Wochen bis zur Wahl, beginnend mit 26. Jänner 2009.

Bezugsmöglichkeit:

Der vollständige, ausführliche MediaWatch-Report Politik mit zahlreichen Grafiken und Detailinformationen kann über die Rechercheplattform APA-Online-Manager, die DeFacto-WissensWelt unter www.defacto.at/wissenswelt oder direkt bei MediaWatch unter mediawatch@apa.at bezogen werden. Die Kosten liegen bei 95 Euro (exkl. MwSt.) pro Einzelanalyse. Im Abo ist der Report zu 350 Euro (exkl. MwSt.) pro Monat erhältlich.

About MediaWatch

Die MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH, ein Tochterunternehmen der APA - Austria Presse Agentur, ist der führende Spezialist für quantitative und qualitative Medienresonanz-Analysen im deutschsprachigen Raum mit Sitz in Innsbruck. Der Tätigkeitsbereich des Unternehmens umfasst die Erarbeitung maßgeschneiderter Analysen und Tools für strategisches Kommunikationscontrolling und Issues Management für Kommunikationsexperten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung.

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Hannes Vorhofer
Geschäftsführer
Tel.: +43/512/588 959-0
E-Mail: mediawatch@apa.at
http://www.apa-mediawatch.at

APA - Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Leitung Marketing & Kommunikation
Tel.: +43/1/360 60-5700
E-Mail: barbara.rauchwarter@apa.at
http://www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006