Mikl-Leitner: Mehr Geld für den Verein 0>Handicap

Über eine Million Euro für den Verein vom Land NÖ für 2009

St. Pölten (NÖI) - "In der heutigen Regierungssitzung wurde die neue Förderung des Landes NÖ für den Verein 0>Handicap für das Jahr 2009 in der Höhe von 1.007.000 Euro beschlossen", freut sich VP-Soziallandesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner. Der NÖ Landesverein 0>Handicap hat sich dem Ziel verschrieben, Menschen mit besonderen Bedürfnissen am Arbeitsmarkt einzugliedern und zu integrieren.

Der Verein 0>Handicap führt das Projekt "Qualifizierung für den NÖ Landesdienst" durch, wo Projektteilnehmer an eine Landesdienststelle verliehen werden, um sie direkt an einer Dienststelle durch "training on the job" für den NÖ Landesdienst zu qualifizieren. Ziel ist nach einer Trainingsphase die Übernahme durch das Land NÖ.

Darüber hinaus führt der Verein 0>Handicap aber auch gemeinnützige Beschäftigungsprojekte durch, wo die Projektteilnehmerinnen und Projektteilnehmer bei öffentlichen Einrichtungen, Vereinen und Betreiben in der freien Wirtschaft beschäftigt werden. Auch hier ist das Ziel eine direkte Anstellung beim Dienstgeber zu erlangen, erklärt Mikl-Leitner.

In Niederösterreich werden rund 3.600 Menschen mit besonderen Bedürfnissen in Tagesbetreuungseinrichtungen und über 2.000 behinderte Menschen in den 60 Wohnheimen, teilbetreuten Wohnungen und 75 Tagesheimstätten betreut. Ein Ausbauplan für Einrichtungen der Hilfe für Menschen mit Behinderungen findet in Niederösterreich Anwendung und regelt, dass jedes Jahr 90 neue Wohnplätze und 65 neue Tagesbetreuungsplätze geschaffen werden. Rund 2.100 behinderte Menschen haben einen geschützten Arbeitsplatz am ersten Arbeitsmarkt oder in geschützten Werkstätten.

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/9020 DW 141
www.vpnoe.atVolkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001