Grippewelle: Verein organisiert Betreuung für kleine Patienten daheim.

- Kinder können in Ruhe zuhause gesund werden, auch wenn die Eltern in der Arbeit sind.

Ungenach (OTS) - Die Grippe grassiert, Österreich verzeichnet bereits mehr als 10.000 Fälle. Wenn Kinder fiebrig im Bett liegen, ist die familiäre Krise perfekt: Berufstätige Mütter und Väter brauchen dann Betreuungshilfen. Der österreichweit tätige Kinderbetreuungsverein KiB children care organisiert rasch und unbürokratisch als einziger Familienverein Österreichs - für einen Kostenbeitrag von 11 EUR monatlich - geschulte Betreuungspersonen für kleine Patienten zuhause. "Gerade jetzt brauchen berufstätige Mütter und Väter unsere Unterstützung, daher sind wir rund um die Uhr erreichbar", so Elisabeth Schausberger, GF von KiB.

Kinder nicht krank zur Schule schicken

Zwar besteht ein gesetzlicher Anspruch auf Pflege-"Urlaub", aber dieser ist schnell verbraucht. Und in wirtschaftlich angespannten Zeiten wird es zunehmend schwieriger, am Arbeitsplatz zu fehlen. Das führt dazu, dass Kinder in halbkrankem Zustand in die Schule geschickt werden, oder man greift zu starken Medikamenten, weil für sanftere Heilmethoden keine Zeit bleibt. Mit Unterstützung von KiB können Kinder hingegen in aller Ruhe gesund werden. Der Verein rät berufstätigen Eltern darüber hinaus, die ihnen gesetzlich zustehende Pflegefreistellung in Anspruch zu nehmen. "Es heißt Pflege-Freistellung, denn Urlaub ist die Pflege von kranken Kindern daheim wohl nicht", meint Juristin Heidelinde Eisingerich-Dillenz von KiB. Die Expertin steht ArbeitnehmerInnen beratend zur Seite, um den Anspruch auf Pflegefreistellung umzusetzen und vermittelt im Falle von Unstimmigkeiten mit dem Arbeitgeber.

Über KiB children care:

Der Verein versteht sich als solidarisches Netzwerk für Familien. KiB organisiert österreichweit Betreuung für kranke Kinder zu Hause, berät zu den Rechten von Kindern im Krankenhaus und unterstützt Familien finanziell. KiB zählt mehr als 10 000 Mitglieder, fungiert als Sprachrohr von Eltern mit kranken Kindern und vertritt die Anliegen der Familien gegenüber Politikern, Krankenhäusern und öffentlichen Stellen. Der Verein ist sieben Tage die Woche 24 Stunden erreichbar.

Helpline:0664/6 20 30 40, www.kib.or.at

Rückfragen & Kontakt:

KIB children care: Elisabeth Schausberger, 0664/6 20 30 20
F.J . Purkarthofer PR, Franz-Jakob Purkarthofer, +43/664/4121491,
info@purkarthofer-pr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PUR0001