Grüne Wien: Passagierrückgang am Wiener Flughafen zeigt Sinnlosigkeit der 3. Piste

Wien (OTS) - "Dass die 3. Piste aus ökologischer und auch aus verkehrspolitischer Sicht sinnlos ist, belegen eindeutige Studien. Jetzt müssen die Befürworter der 3. Piste eingestehen, dass diese auch aus wirtschaftlicher Sicht keinen Sinn macht. Fliegen wird in Zukunft immer teurer werden, damit werden die Passagierzahlen ebenfalls stagnieren", so der Umweltsprecher der Grünen Wien, Rüdiger Maresch. "Der Flughafen Wien mit seinen Hauptaktionären Land Wien und Land Niederösterreich muss jetzt einsehen, dass die Errichtung der 3. Piste endgültig sinnlos geworden ist. Die WienerInnen können sich aber darüber freuen, dass zumindest diese Lärmmaximierung vorerst vom Tisch sein könnte. Es macht keinen Sinn, in Zeiten der ausufernden weltweiten Wirtschaftskrise Betonpisten in die Landschaft zu setzen."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, 0664 831 74 49
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0004