FP-Mahdalik ad SP-Reindl: SPÖ ist in den 50er-Jahren stecken geblieben

Heurigen-Einfälle im Jahr 2009 unangebracht

Wien, 15-01-2009 (fpd) - Die gelangweilt verfassten und
nostalgisch angehauchten Rechtfertigungen von SPÖ-Sportsprecher Reindl für den kuriosen Heurigen-Einfall von Bürgermeister Häupl in Sachen Skisprungschanze in Wien zeigen deutlich, dass die SPÖ in der Vergangenheit lebt und die Zeichen der Zeit nicht erkannt hat. Häupl & Co. Träumen von Eis und Schnee auf Schanzen und in Skihallen, während jedes leichte "Schneeflankerl" für ein Verkehrschaos in Wien sorgt. Diese Traumtänzerpolitik wird spätestens 2010 abgewählt und das ist gut so, meint FPÖ-Gemeinderat Toni Mahdalik.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006