BZÖ-Petzner weist Kritik an 1000 Euro "Jugendstartgeld" zurück

Geplantes Jugendstartgeld ist zweckgebunden

Klagenfurt 2009-01-10 (OTS) - Der Landesparteisekretär des BZÖ Kärnten, NAbg. Stefan Petzner, weist die politische und mediale Kritik am geplanten "Jugendstartgeld" zurück. Petzner: "Die Kritiker wie ein Adolf Winkler von der Kleinen Zeitung haben übersehen, dass das vom BZÖ Kärnten geplante Jugendstartgeld zweckgebunden ist. Nämlich für den Führerschein, das erste eigene Auto oder die erste eigene Wohnung. Das, was die Kritiker fordern, nämlich dass das Jugendstartgeld als sinnvolle Starthilfe ins Erwachsenenleben dienen soll, genau das ist beim BZÖ-Modell durch die Zweckbindung des Tausenders gegeben!"

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ-Kärnten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002