Neues aus der Stadt: www.wien.at/tv

Die rasche Info aus erster Hand

Wien (OTS) - Auch im neuen Jahr gibt es das beliebte Magazin wien.at-TV. Interessierte erfahren hier rasch Aktuelles aus Wien.

Zeitung machen mit Jugendlichen

Die Stadt Wien bietet für LeserInnen jeder Alters- und Interessensgruppe informative Hefte. Von "Kinder & Co" über "Leben und Freude" bis zu "Forschen und Entdecken" erscheinen regelmäßig kostenlose wien.at Magazine. Die Redaktion der Jugendzeitschrift "City & Life" will in einem aktuellen Projekt verstärkt Jugendliche in die Gestaltung des Heftes involvieren. Mit zwei Schulklassen wurde über gewünschte Inhalte und optische Gestaltung des Heftes diskutiert. Die wichtigste Änderung: Das Heft richtet sich in Zukunft nicht mehr an 10 bis 16-Jährige sondern in erster Linie an 16-Jährige. Über Anregungen freut sich die Redaktion:
www.cityandlife.at. Mehr dazu auf www.wien.at/tv

Mit neuem Stadtplan ins neue Jahr

Was sollte ein Stadtplan können? Er sollte einfach in der Anwendung sein, den aktuellsten technischen Standards entsprechen und rasch zu den gewünschten Ergebnissen führen. All das kann der neue Stadtplan, den die Stadt Wien online zur Verfügung stellt. Neu ist auch, dass nun sehr viele Inhalte integriert sind, die zuvor nicht verfügbar waren: In Info-Bubbles gibt es für Interessierte Informationen über Sehenswürdigkeiten und Museen der Stadt. Auch die Bevölkerung konnte ihre Meinung zum Online- Stadtplan kundtun. Das Interesse war groß und die Anregungen sind in die Weiterentwicklung eingeflossen. Besonders beliebt ist die Möglichkeit, aktuelle Verkehrssituationen nun online zu ersehen. www.wien.gv.at/stadtplan/

Sicherheit und Vertrauen

Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sind Sicherheit und Vertrauen wesentlich. Und darauf nimmt die Stadt Wien Rücksicht, denn sie hilft mit einem Milliarden-Sozialpaket allen, die es wirklich brauchen. Gleichzeitig setzt die Stadt damit wirtschaftliche Impulse um Arbeitsplätze zu sichern und die Wirtschaft wettbewerbsfähig zu erhalten. Vor allem kleine und mittlere Betriebe sollen von der Wirtschaftsförderung profitieren. Auch dazu gibt es einen aktuellen Beitrag auf www.wien.at/tv. (Schluss) fle

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag.a Birgit Flenreiss-Mäder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Kommunikation und Beratung
Telefon: 01 4000-81877
Mobil: 0676 8118 81877
E-Mail: birgit.flenreiss-maeder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017