BZÖ-Gritsch: Einzige Mogelpackung Kärntens hat Reinhart Rohr präsentiert!

LR Dobernig hat Seiser schon einmal Lügen gestraft und KWF-Förderrichtlinien umgesetzt - Konjunkturfonds ist bereits mit KWF abgestimmt

Klagenfurt (OTS) - "Abgeordneter Seiser ist einmal mehr völlig von der Rolle und weiß nicht wovon er spricht", so BZÖ-Wirtschaftssprecher LAbg. Bernhard Gritsch in einer Reaktion auf die heutige Wortmeldung des SPÖ-Klubobmannes. "Tatsache ist, dass es der von Seiser so gerühmte SPÖ-Vorsitzende Rohr ist, der mit seinem Gemeinde-Konjunkturpaket die wohl größte Mogelpackung Kärntens präsentiert hat. Rohrs Konjunkturpaket hat mit Wirtschaftsförderung absolut nichts zu tun, sondern erschöpft sich einzig in einem Zusammenziehen von Wasserwirtschaftsfonds, Regionalfonds sowie Bodenbeschaffungsfonds und dort längst fixierten Maßnahmen."

Im Übrigen habe Finanzreferent LR Dobernig Seiser bereits einmal Lügen gestraft. "Dobernig hat wie versprochen die neuen KWF-Förderrichtlinien rechtzeitig umgesetzt und damit für die wichtige Unterstützung der Kärntner Unternehmen und die Erhaltung der Arbeitsplätze gesorgt. Auch damals hat Seiser lautstarke Kritik geübt und musste kleinlaut beigeben. Genauso wird Dobernig den Konjunkturfonds umsetzen, da dieser bereits mit dem KWF abgestimmt ist", so der BZÖ-Wirtschaftssprecher. Damit bleibe es Rohr und der SPÖ vorbehalten, bestehende Projekte als neu zu verkaufen und absolut keinen Beitrag zur Bekämpfung der Wirtschaftskrise zu leisten.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0006