Londoner Starbanker packt aus: Das Buch des "City Boy" bald auch in Deutschland

Kulmbach (ots) -

Am Donnerstag, den 8. Januar lief in der ARD der Dokumentarfilm "Der große Rausch". Sein Protagonist: Geraint Anderson, besser bekannt als "City Boy". Der Ex-Investmentbanker gilt unter seinen Kollegen als größter Nestbeschmutzer aller Zeiten - und sorgt derzeit rund um den Globus für ein gewaltiges Medienecho. Am 30. März erscheint sein Buch "Cityboy" beim Börsenbuchverlag in Deutschland. Anderson schrieb während seiner Tätigkeit als Banker unter dem Pseudonym "City Boy" zunächst zwei Jahre lang eine Kolumne für eine Londoner Zeitung. Darin beleuchtete er die schmutzigen Seiten des Alltags im Londoner Finanzdistrikt: Sex, Drogen und Alkohol, Gier, Korruption und Maßlosigkeit. Mittlerweile ist er aus dem Bankengeschäft ausgestiegen und hat seine Zeit am Puls der Finanzwelt auch in einem Buch verarbeitet. Sein Werk "City Boy" sorgt für gewaltiges Medieninteresse dies- und jenseits des Kanals. Sichern Sie sich jetzt Ihr Rezensionsexemplar. Auch für Interviewanfragen an den Autor stehen wir gerne zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Börsenmedien AG
Silke Kaske
Am Eulenhof 14
95326 Kulmbach
s.kaske@boersenmedien.de
Fax 0049 9221 90 51 4444

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0002