Einsatz für die Sicherheit und den Bergwald

"Respektiere deine Grenzen" findet große Aufmerksamkeit

Bregenz (VLK) - "Respektiere deine Grenzen" - mit dieser erfolgreichen Initiative engagieren sich das Land Vorarlberg und seine Projektpartner seit zwei Jahren dafür, Menschen, die ihre Freizeit in der Natur verbringen, für einen respektvollen Umgang mit Wildtieren und dem Wald anzuhalten. Auch diesen Winter soll die Bedeutung der "Wohngemeinschaft Natur" wieder verstärkt ins Blickfeld gerückt werden, so Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Landesrat Erich Schwärzler.

Durch umfassende Aufklärungs- und Informationsarbeit wird die entscheidende Bedeutung des Schutz- und Bannwaldes aufgezeigt. Speziell wenn Skifahrer und Snowboarder die markierten Pisten verlassen, führt das zu einer starken Zunahme sowohl an Personen- als auch Waldschäden. LH Sausgruber: "Es ist uns wichtig, nicht Verbote in den Vordergrund zu stellen, sondern wichtige Zusammenhänge und das empfindliche Gleichgewicht in der Natur bewusst zu machen. Diese sachliche Form der Information und Aufklärung findet erfreulicherweise große Aufmerksamkeit."

Ein Überblick der bisher gesetzten Aktivitäten:
- Einheitliche Beschilderung in den Schigebieten.
- Die Informationsbroschüre findet im Schulunterricht. Verwendung, vor allem auch als Vorbereitung für Schiwochen
- "Respektiere deine Grenzen" ist ein Thema bei der Schilehrerausbildung.
- Die Initiative hat Vorbildwirkung und wird inzwischen auch von den Ländern Oberösterreich, Niederösterreich, Kärnten und Salzburg mitgetragen.
- Gezielte Öffentlichkeitsarbeit.
- Umfassende Vortrags- und Referatstätigkeit bei Multiplikatoren (Vereine, NGO's, Schulen etc.).

Gemeinsam mit allen Projektpartnern (Seilbahnen, Gemeinden, Land-und Forstwirtschaft, Jagd und Tourismus) wird sich die Landesregierung künftig mit unvermindertem Engagement für das Aufzeigen von Grenzen für die Kinderstube Bergwald einsetzen und auch aus Sicherheitsgründen darauf aufmerksam machen, dass Schipisten nicht verlassen werden dürfen, betont Landesrat Schwärzler.

Für weitere Informationen zum Thema "Respektiere deine Grenzen":
Ing. Herbert Erhart, Abteilung Forstwesen im Amt der Vorarlberger Landesregierung, Bregenz, Telefon 05574/511-25311, E-Mail herbert.erhart@vorarlberg.at, Internet www.respektiere-deine-grenzen.at

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006