Gerald Bast zum Vizepräsidenten von ELIA gewählt

Wien (OTS) - Der Vorstand der Europäischen Liga der Institutionen der Künste (European League of Institutes of the Arts - ELIA) hat am 13. Dezember in Brüssel im Zuge der Neuwahl Gerald Bast, Rektor der Universität für angewandte Kunst Wien, einstimmig zum Vizepräsidenten gewählt. Präsident des Vorstandes, der aus 21 Mitgliedern besteht, ist Chris Wainwright von der Universität der Künste in London.

ELIA ist eine Vereinigung von über 320 Institutionen der hochschulischen Ausbildung in den Künsten aus über 45 Ländern. ELIA vertritt alle Disziplinen der Künste, darunter Architektur, Tanz, Design, Bildende Kunst, Medienkunst, Musik und Darstellende Kunst. Durch das Netzwerk seiner Mitgliedsinstitutionen ermöglicht und fördert ELIA den Dialog, die Mobilität und alle Arten künstlerischer Projekte für Künstler und Künstlerinnen, Lehrende, leitendes Personal, Verwaltung und vor allem für die mehr als 250.000 vertretenen Studierenden.

Die wesentlichen Aktivitäten von ELIA umfassen die internationale Interessensvertretung, die Repräsentation und die Unterstützung hochschulischer Ausbildung in den Künsten, eine alle zwei Jahre stattfindende Konferenz für die etwa 600 Mitglieder und Abgesandten spezialisierte und fokussierte Symposien, Seminare und Workshops für bis zu 150 Teilnehmende und Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten mit Bezug auf europäische und weltweite Themen der hochschulischen Ausbildung in den Künsten.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Anja Seipenbusch-Hufschmied (Leitung)
Universität für angewandte Kunst Wien
Stabstelle für Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43-1-711 33 DW 2160, Fax: +43-1-711 33 DW 2169
anja.seipenbusch@uni-ak.ac.at
www.dieangewandte.at
Oskar Kokoschka-Platz 2, 1010 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UAK0001