ÖVP Wien: Grünkopie von ÖVP-Forderungen nach Solartankstellen für Wien

Wien (VP-Klub) - "Schön, dass auch die Grünen die Idee von Solartankstellen für ganz Wien aufgegriffen haben, nachdem die ÖVP Wien diese bereits im Sommer bei einer Pressekonferenz am 8.8.2008 gefordert hat", so der Umweltsprecher der ÖVP Wien, LAbg. Roman Stiftner. Damals habe die ÖVP sogar einen Prototyp der Öffentlichkeit vorgestellt.

"Natürlich ist es erfreulich, wenn gute Ideen auch von anderen Fraktionen aufgegriffen werden, aber eine kurze Rückfrage hätte den Grünen eventuell Recherchearbeit erspart und ein gemeinsamer Antrag, der übrigens unabhängig von der Idee der Grünen bereits in Vorbereitung ist, könnte der Sache ebenfalls dienlich sein", so der VP-Umweltsprecher.

Stiftner wiederholte in diesem Zusammenhang die schon mehrmals gestellte Forderung nach einer Wiedereinführung der Förderung für E-Fahrzeuge. "Die E-Fahrzeuge müssten in der nunmehr seit kurzem vorliegenden Fortschreibung des Masterplans Verkehr einen wichtigeren Stellenwert einnehmen", ergänzt hierzu der Verkehrssprecher der ÖVP Wien, LAbg. Wolfgang Gerstl.

Er tritt in diesem Zusammenhang, wie übrigens im ÖVP-Mobilitätsprogramm für Wien vorgesehen, für ein Elektrocarsharing ein, das genauso wie das Citybike auf Verleihbasis basieren sollte. "E-Autos müssen vor allem im innerstädtischen Bereich eine viel wichtigere Rolle bei der Befriedigung der Transportwünsche der Wienerinnen und Wiener spielen. Auf diesem Grundsatz muss bei der anstehenden Beschlussfassung des fortgeschriebenen Masterplans Verkehr Rücksicht genommen werden", schloss Gerstl.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0006