730 Soldatinnen und Soldaten im Dauereinsatz

Erfolgreiche Schneebekämpfung durch das Bundesheer

Wien (BMLV) - Bereits seit Freitag früh befindet sich das Bundesheer aufgrund Anforderung der Behörden im Assistenzeinsatz in Osttirol und in Kärnten. In den Räumen Hermagor und Spittal sowie in Nussdorf und Kötschach-Mauthen sind kritische Punkte von den Schneemassen befreit worden. Dabei wurden in Tirol 331 und in Kärnten 399 Soldatinnen und Soldaten eingesetzt. Die eigens für die Schneeräumung zusammengesetzten Lawineneinsatzzüge werden aufgrund des anhaltenden Schlechtwetters noch bis nächste Woche im Einsatzgebiet für die Assistenzleitung bereit stehen.
Zur Lawineneinsatzunterstützung werden Bundesheerhubschrauber aus Schwaz und Klagenfurt eingesetzt. Die Hubschrauberstützpunkte des Bundesheeres im Norden Österreichs bleiben in Rufbereitschaft. Damit erfüllt das Bundesheer eine seiner Kernaufgaben - die Hilfeleistung bei Elementarereignissen und den Schutz der Bevölkerung.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Mobil: +43 664-622-1005
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001