"Das Thema Bildung für alle greifbar machen"

LH Sausgruber und LR Stemer stellten neue Web-Plattform vor

Bregenz (VLK) - Die Bildungsoffensive "Bildungsland. Chancenland. Vorarlberg." ist durch eine neue Web-Plattform mit News, Infos und Angeboten für Jung und Alt rund um das Thema Bildung bereichert worden. Ziel ist es, den gesamten "Bildungsbogen" - von der frühkindlichen Erziehung bis zum lebenslangen Lernen - transparent darzustellen und den Menschen so nahe wie möglich zu bringen, so Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Schullandesrat Siegi Stemer heute, Dienstag, im Pressefoyer.
Die neue Web-Plattform (www.vorarlberg.at/bildungsland) ist praxisorientiert und soll das Thema Bildung mit allen Möglichkeiten neuester Internet-Technik greifbar machen, sagte Landesrat Stemer. Das heißt konkret:

  • News: In einem Bildungs-Blog werden regelmäßig neue Meldungen und Informationen veröffentlicht.
  • Dialog: Die Besucherinnen und Besucher der Plattform können und sollen in einem aktiven Dialog ihre Meinungen, Ideen und Wünsche äußern.
  • Video: Veranstaltungen (z.B. die Bildungsenquete) können als Video-Mitschnitt abgerufen werden. Auch Interviews mit Bildungsexpertinnen und -experten des Landes werden veröffentlicht.
  • Zahlreiche Links ermöglichen die vertiefende Information zu unterschiedlichen Themen (z.B. zur frühkindlichen Erziehung, zur Vorarlberger Mittelschule etc.).
  • Geplant ist auch, aktuelle Schwerpunktthemen aufzugreifen und sie redaktionell mit Berichten, Gastkommentaren und kurzen Video-Reportagen aufzubereiten.

Die Web-Plattform ist ein Pilotprojekt, mit dem bestehende Internet-Angebote wie der Bildungsserver (www.vobs.at) oder www.bildungleben.at bereichert werden. Dabei gilt es unter anderem, Erfahrungen im Umgang mit dem Dialog-orientierten "Web 2.0" zu sammeln.

Audio(s) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at .

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20135
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0012