Glücksspielgesetz : Stellungnahmen entlarven weitere Mängel !

Wer trägt jetzt die politische Verantwortung für den Schaden ?

Wien (OTS) - Ohne Rücksicht auf die Stellungnahmen - Frist 4.12. -hat das Finanzministerium, via BMfWuA, bereits am 20.11. den, schon damals als mangelhaft bekannten, Entwurf zu Notifizierung gemäß Richtlinie 98/34/EG in Brüssel eingereicht. Die über 30 Stellungnahmen zum Entwurf findet man auf der Webseite des österreichischen Parlaments unter :

www. parlament.gv.at/PG/DE/XXIV/ME/ME_00003/pmh.shtml

Die auffallend widersprüchlichen und seltsamen Einzelheiten haben bereits erstaunte Aufmerksamkeit in anderen EU-Ländern gefunden.

Für die Finanzlandesreferenten der Bundesländer ist interessant, wie Insider und Branchenexperten die durch Videolotterieterminals in ganz Österreich angeblich zu erzielende, jährliche, Bundesautomatensteuer von 130 bis 150 Millionen sehen:
"Mehr als höchstens 50 bis 70 Millionen pro Jahr seien nicht zu erwarten, außer die Anzahl aller in Betrieb befindlicher Geldspielautomaten und einschlägiger Internetterminals in ganz Österreich wird durch die Videolotterieterminals allermindestens verdoppelt".
Die Marktchancen solcher Videolotterieterminals sind jedoch eher gering. Obwohl z. B. die Videolotterieterminals in den "winwin-Spielhallen" der privaten österr. Lotterien schon seit Jahren ohne Limitierung der Einsätze und Gewinne, bislang sogar ohne die geplanten Zugangskontrollen, bespielt werden können, ist die erwartete Marktdurchdringung nicht eingetreten.
Selbst wenn man mehr als 1300 Automatenbetrieben und damit mehr als 10.000 Arbeitsplätzen in Österreich unter Vorwänden die Existenz raubt, ist deshalb davon auszugehen, dass die Spieler dann noch viel mehr zu den hochattraktiven Glücksspielmöglichkeiten, sowohl im unkontrollierbaren Internet und als auch zu denen an Österreichs Grenzen, flüchten werden.

Rückfragen & Kontakt:

Helmut Kafka, Pressesprecher, Automatenverband.at
Tel. : 01 - 920 33 33

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AUT0001