Wiener Traditionsunternehmen steuert Produktion von Violin- und Gitarrensaiten mit proALPHA

Thomastik-Infeld entscheidet sich nach intensivem Auswahlverfahren für integrierte Lösung aus Gleisdorf

Gleisdorf (OTS) - Langjährige Erfahrung und nachweisbar erfolgreiche Projekte im Produktionsbereich sowie die Progress-Basistechnologie waren wesentliche Kriterien dafür, dass sich proALPHA gegen mehrere Mitbewerber durchsetzen konnte.

Das 1919 gegründete Wiener Unternehmen nimmt in der internationalen Branche der Hersteller für Musiksaiten eine besondere Position ein. In der Welt der Streicher und Gitarristen gehört es praktisch zum guten Ton, Instrumente mit Thomastik-Infeld-Saiten auszurüsten. Stargeiger wie Itzhak Perlman und Hilary Hahn entlocken ihnen die schönsten Töne, die Jazzlegende George Benson bespannt seine Gitarren mit eigens für ihn gefertigten Saiten. Bis heute produziert Thomastik-Infeld mit rund 200 Mitarbeitern eine große Vielfalt an verschiedenen Saiten für Streich- und Zupfinstrumente. Das Produktprogramm umfasst derzeit 3000 verschiedene Einzelsaiten, davon rund 1.200 Standardprodukte.

"Wir exportieren 95% der Saiten in mehr als 80 Länder weltweit, wobei die wichtigsten Märkte Europa und die USA, gefolgt von Japan, Korea und China sind", sagt Prokurist Mag. Walter Göth. "Ein modernes ERP-System wird für die Abwicklung unserer Prozesse zunehmend erfolgsentscheidend."

Die durchgängige IT-Unterstützung sämtlicher Prozesse von Auftragseingang, Materialeinkauf über Produktion und Lager bis hin zu Buchhaltung und Kostenrechnungen war für das Wiener Unternehmen Grundvoraussetzung bei der Auswahl des zukünftigen ERP-Systems.

"Wir haben bis dato eigenentwickelte COBOL-Lösungen im Einsatz. Diese sind maßgeschneidert und daher recht effizient, bieten uns aber aufgrund fehlender Integration nicht die notwendige Transparenz und Übersicht und erfordern erhebliche manuelle Eingriffe, was mit Zeitaufwand und Kosten verbunden ist", sagt Prokurist Walter Göth. "Hier bestand daher deutlicher Optimierungsbedarf."

Bei der Auswahl wurden zahlreiche Anbieter in Betracht gezogen, wobei sich rasch zeigte, dass die Lösungen der großen Hersteller für das Unternehmen nicht infrage kamen.

Dazu Walter Göth: "Wir benötigen eine Lösung, die flexibel und anpassbar ist und den Anforderungen eines mittelständischen Unternehmens gerecht wird. Wir wollten uns keinen Moloch ins Haus holen, bei dem jeder Umstieg auf eine neue Version zu enormen Kosten und ebensolchem Aufwand führt."

Obwohl sich der Kontakt zu proALPHA eher zufällig bei einem Seminar der ADV ergeben hatte, bezog man auch die Komplettlösung des Gleisdorfer Anbieters, die speziell auf die Anforderungen mittelständischer Produktionsunternehmen zugeschnitten ist, in die Evaluierung mit ein. Das Ergebnis zeigt, dass sich dieser Schritt gelohnt hat.

Neben der geforderten Durchgängigkeit und Mittelstandsfähigkeit der Lösung sowie der Kompetenz im Produktionsbereich hatte proALPHA auch bei Anpassungsfähigkeit, Flexibilität und Upgradefähigkeit die Nase vorn.

"Nicht zuletzt überzeugte uns die technologische Realisierung, da wir die zugrunde liegende Datenbank-Technologie Progress bereits im Einsatz haben", meint Walter Göth. "Wir können unsere sehr spezifischen Prozesse sehr gut in proALPHA abdecken und werden zukünftig sicher von der guten durchgängigen Abwicklung profitieren."

Weitere Informationen zu Thomastik-Infeld findet man unter www.thomastik-infeld.com.

Über proALPHA Software Austria GesmbH

Die proALPHA Austria GesmbH ist die österreichische Tochtergesellschaft der proALPHA Software AG, einem international agierenden Business-Service-Provider mit Stammsitz in Deutschland. Zum Komplettservice zählen neben Projektmanagement und Softwareimplementierung insbesondere übergreifende Beratungsleistungen in den Bereichen der Informations- und Kommunikationstechnologie sowie der E-Business-Potenzialanalyse. Neben der Beratung bei der Softwareimplementierung unterstützt die proALPHA-Gruppe bei der Erstellung betriebswirtschaftlicher Konzepte in allen Unternehmensbereichen mit Hilfe eines Teams von hochqualifizierten und langjährig erfahrenen Management-Consultants.

proALPHA ist eine mehrschichtige, modular aufgebaute integrierte Komplettlösung, die speziell auf die Anforderungen mittelständischer Industrie- und Handelsunternehmen zugeschnitten ist. Die einzelnen Module stellen die Verfügbarkeit entscheidungsrelevanter Informationen in den Einsatzbereichen Vertrieb, Einkauf, PPS und im Finanz- und Rechnungswesen sicher. Die internetfähige Lösung wird abgerundet durch ERP-verwandte Funktionen wie CRM, APS/SCM, DMS und B2B-Komponenten. Die Vermarktung erfolgt über eigene Systemhäuser und autorisierte Applikationspartner.

Weitere Informationen: http://www.proalpha.at

Rückfragen & Kontakt:

proALPHA Software Austria GesmbH
Mag. Helmuth Rath
Fritz Knoll-Straße 6
A 8200 Gleisdorf
Tel.:+43 (3112) 69 34-0
Fax:+43 (3112) 69 34-4
www.proalpha.at

Public Relations:
creaPower OG,
+43 7279 8544, presse@creapower.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CRP0001