Schieder: Einigung bei Gehaltsrunde fairer Abschluss unter Berücksichtigung des öffentlichen Haushalts

Regierung und Beamtenvertreter einigen sich auf 3,55% Lohnerhöhung ab 1. Jänner 2009

Wien (OTS) - "Es ist ein fairer Abschluss mit Augenmaß angesichts der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und des öffentlichen Haushalts", so Staatssekretär für den Öffentlichen Dienst und Verwaltungsreform, Mag. Andreas Schieder, am Samstag nach dem erfolgreichen Abschluss der Gehaltsverhandlungen für den Öffentlichen Dienst. Arbeitgeber und Arbeitnehmervertreter haben sich heute auf einen Abschluss von 3,55% ab 1. Jänner 2009 geeinigt. ****

Mit diesem Abschluss nehme man sowohl auf die Inflation von 3,45% im Berechnungszeitraum Rücksicht und stärke auch die Kaufkraft unter voller Berücksichtung der budgetären Möglichkeiten. "Es ist ein fairer und ordentlicher Abschluss für beide Seiten. Und ich freue mich, dass es uns gelungen ist, heute eine Einigung zu erzielen", so Schieder. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Jürgen Schwarz
Pressesprecher
Staatssekretär für Öffentlichen Dienst und Verwaltungsreform
TEl.: 01-53115-2830

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBK0001