"profil": Tobias Moretti spielt Goethes Faust am Burgtheater

Gert Voss übernimmt in der Eröffnungspremiere von Matthias Hartmann die Rolle des Mephisto

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, steht die Besetzung der Eröffnungspremiere des neuen Burgtheater-Intendanten Matthias Hartmann fest: Tobias Moretti wird in der Neuinszenierung von Goethes "Faust" die Titelrolle übernehmen, Gert Voss die Figur des Mephisto spielen. Regie führt Matthias Hartmann selbst.

"Ich habe lange überlegt, wer von den beiden Schauspielern welche Rolle spielen soll", sagt Hartmann: "Wenn Voss den Faust spielte, wäre das ein Mann, der im Leben schon alles gehabt hat und jetzt noch zur letzten Tiefe durchdringen will. Wenn Moretti den Faust spielt, stelle ich mir die Titelfigur als dynamischen Mann auf der Höhe seiner geistigen Potenz vor, der vor Kraft strotzt und gegen Wände rennt. Voss ist ohnedies der wandlungsfähigste Schauspieler, den ich kenne. Er ist diabolisch und humorvoll, der perfekte Mephisto."

Das wohl berühmteste deutschsprachige Drama war seit 20 Jahren am Burgtheater nicht mehr zu sehen: Direktor Klaus Bachler wollte "Faust I" und "Faust II" diesen Herbst in der Regie von Jürgen Gosch zur Premiere bringen. Als Gosch die Produktion krankheitshalber absagen musste, entschloss sich Hartmann, seine Intendanz mit dem Klassiker zu beginnen: "Ich plane, beide Teile zu machen, und es wäre wünschenswert, wenn beide auch an einem Tag zu sehen wären."

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0002