Donnerstag: Israelkritik und Antisemitismus

Diskussionsveranstaltung im "Roten Bogen" mit Politologe John Bunzl und Gemeinderat Heinz Vettermann

Wien (SPW) - Die Thematik Israelkritik und Antisemitismus steht am Donnerstag, dem 4. Dezember 2008 um 19.30 Uhr im Zentrum einer Diskussionsveranstaltung von "Roter Bogen 36. Themeninitiative 10" der SPÖ Josefstadt. Es spricht: John Bunzl, geboren 1945 in London, Nahostexperte des Österreichischen Instituts für internationale Politik (OIIP) und Mit-Herausgeber des soeben erschienenen Buches "Zwischen Antisemitismus und Islamophobie" - Vorurteile und Projektionen in Europa und Nahost (VSA-Verlag, Hamburg). Die Moderation übernimmt Gemeinderat Heinz Vettermann. Die VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen.****

Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt der Diskussion: Warum Vorurteile und Projektionen eine so große Rolle bei Ansichten über Nahost spielen. Warum nicht nur the facts on the ground und ihre mediale Präsentation, sondern auch, wenn nicht noch mehr, psychologische Bedürfnisse den Ausschlag geben.

Israelkritik und Antisemitismus:
Zeit: Donnerstag, 4. Dezember 2008, 19.30 Uhr
Ort: 8., Roter Bogen, Gürtelbogen 36 (U6 Station Josefstädter Straße, ca. 50m Richtung Lerchenfelderstraße)
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0004