Telekom-Personalvertretung ortet Umdenken in Personalstrategie des Vorstand

Nächste Verhandlungsrunde am Montag - Arbeitsplätze sollen für die Zukunft abgesichert werden

Wien (OTS) - Bei der Telekom Austria haben Verhandlungen über die Arbeitsplätze im Festnetz eine erste Annäherung gebracht. "Die Gespräche zwischen dem Vorstand und der Personalvertretung waren konstruktiv. Der Vorstand hat eingelenkt und prüft jetzt gemeinsam mit uns sinnvolle Alternativen zum sinnlosen Plan, Mitarbeiter bei teilweiser Gehaltsfortzahlung oder per Abfertigung nach Hause zu schicken", so der Vorsitzende der Personalvertretung, Michael Kolek am Tag nach den Gesprächen.

Kolek ortet darin ein Umdenken des Vorstands in seiner Personalstrategie. Die nächste Verhandlungsrunde wird am Montag stattfinden. Die Personalvertretung legt die angedrohten Protestmaßnahmen damit bis auf weiteres auf Eis. "Der Vorstand muss jetzt aber beweisen, dass er es mit der Erschließung neuer Geschäftsfelder ernst meint. Sollten die gestrigen Ankündigungen nur Lippenbekenntnisse gewesen sein, werden schon am nächsten Tag weitere Maßnahmen folgen", betonte Kolek.

Die Personalvertretung bekräftigte ihre Unterstützung zur Erreichung neuer politischer Rahmenbedingung, die den dringend notwendigen Ausbau der Datenautobahnen in Österreich beschleunigen könnten. "Durch neue Geschäftsfelder werden neue Arbeitsplätze, zusätzliche Wertschöpfung und zusätzliche Steuereinnahmen entstehen. Das stärkt das Unternehmen und den Wirtschaftsstandort", so Kolek. Eine Beamtenagentur ist für die Personalvertretung damit kein Thema mehr.

Die Personalvertretung verweist auf erfolgreiche internationale Telekom-Standorte wie die Schweiz, Skandinavien oder Südkorea. Wolle Österreich als Wirtschaftsstandort mit diesen Ländern mithalten und eine digitale Spaltung von Stadt und Land verhindern, müsse die Telekom Austria an diesen Beispielen nun Anleihe nehmen.

Rückfragen & Kontakt:

Michael Kolek
Zentralausschuss der Telekom Austria TA AG
Lasallestraße 9a
1020 Wien
Tel:+ 43 (0)590591 10501

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BTT0001