LH Dörfler: Endlich ist das "Post-Horror-Konzept" vom Tisch

Kärntner Post-Resolution ein Erfolg - LH Dörfler übergab beim Postgipfel in Wien Resolution an Faymann und Molterer

Wien/Klagenfurt (OTS) - Landeshauptmann Gerhard Dörfler nahm
heute, Mittwoch, in Wien am Postgipfel teil und übergab an die Minister Werner Faymann und Wilhelm Molterer sowie an Post-Generaldirektor Anton Wais die von der Kärntner Landesregierung gemeinsam mit den Kärntner Gemeinden beschlossene Resolution gegen den geplanten Personalabbau und das Zusperrpaket der Post.

Die Kärntner Vorschläge zur Änderung des Postgesetzes und der Universaldienstverordnung, um die flächendeckende Versorgung Kärntens mit Postdiensten sicherzustellen, wurden positiv bewertet, stellt dazu LH Dörfler als Initiator der Resolution fest. Vor allem sei endlich erreicht worden, dass das Horrorkonzept der Post mit den Massenkündigungen und massenhaften Schließungen von Postdienststellen vom Tisch ist, sagte Dörfler. Seine Forderung, dass es nun dringend sei, vor der vollen Liberalisierung im Jahr 2011 die notwendigen rechtlichen Rahmenbedingungen für das Postgeschäft zu schaffen, wurde positiv aufgenommen. Dörfler: "Faymann wusste bereits seit März 2008 von den unfassbaren Zusperrplänen der Post AG, ist jetzt aber bereit, im Sinne der von Kärnten gemachten Vorschläge zu handeln".

Am Postgipfel nahmen weiters Landeshauptmann Herbert Sausgruber, die Postvorstände sowie Vertreter der Gewerkschaft sowie des Gemeinde- und Städtebundes teil.Wie Dörfler mitteilte, wurde seitens der Postvorstände zugesichert, dass es im kommenden Jahr zu keinen betriebsbedingten Kündigungen von Postmitarbeitern kommen werde. Mit der heutigen Gesprächsrunde sei der Auftakt für einen österreichweiten Dialog zwischen der Post und allen Beteiligten, wie den Ländern und Gemeinde, erfolgt. So werde es in den nächsten Monaten zu Gesprächen unter Einbeziehung des Städte- und Gemeindebundes kommen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Büro Landeshauptmann Gerhard Dörfler

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001