VP-Anger-Koch: Praterdebakel, EURO-Fanzonendebakel - kein Ende der SPÖ Misswirtschaft in Sicht

Wien (VP-Klub) - "Die Pleite des Gastro-Chefs der Wiener Fanzone zeigt einmal mehr, dass die EURO trotz und nicht wegen der SPÖ ein Erfolg war. Denn obwohl die mangelnde Auslastung der Fanzone bekannt war, wurden keinerlei Maßnahmen zur Hebung der Attraktivität gesetzt. Die Fanzonen-Wirte wurden sich selbst überlassen und Warnungen, dass die wirtschaftliche Blauäugigkeit auf Seiten der Stadt Wien ins Debakel führen wird, wurden in den Wind geschlagen und als Kassandrarufe abgetan", reagierte die Sportsprecherin der ÖVP Wien, LAbg. Ines Anger-Koch, auf die nun bekannt gewordene Insolvenz des Catering-Unternehmens "Event&Gastro GmbH", das im Zuge der EURO die Generallizenz über die Gastronomiebetriebe in der Wiener Fanzone über hatte.

"Damit steht fest, dass die SPÖ in den Bereichen, in denen sie das Sagen hatte, versagt hat. Es mag zwar sein, dass Freunde der Wiener Stadthäuptlinge und der Stadt Wien nahe stehenden Unternehmen zu den wenigen Gewinnern der EURO zählen, für die Wirte der Fanzone jedenfalls war die Europameisterschaft ein Verlustgeschäft", so Anger-Koch weiter.

Es wäre nun auch an der Zeit, endlich die Abrechnungen für die Fanzone Hanappi-Stadion auf den Tisch zu legen, fordert Anger-Koch . Die Wiener/innen hätten ein Recht darauf, im Detail darüber informiert zu werden, wie mit ihren Steuergeldern verfahren werde. "Das Desaster um den Pratervorplatz hat gezeigt, wie sorglos und freihändig im Ressort von SP-Stadträtin Laska mit Millionen Euro an Steuergeld umgegangen wird. Es ist gut, dass das Kontrollamt auf Antrag der ÖVP Wien hier tätig geworden ist. Zeichnet sich doch das nächste Debakel einer überforderten Stadträtin Laska ab. Das Jahr 2008 endet ähnlich desaströs für Laska wie es begonnen - ein Rücktritt wäre längst überfällig" schloss Anger-Koch.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002