Zur Situation Neuwahl der Regierung

Offener Brief des Österreichischen Kunstsenats

Wien (OTS) - Der Kunstsenat fordert in seiner Sitzung vom 5. November 2008, dass ein selbständig agierendes Kunst/Kulturministerium eine absolute Notwendigkeit in einer neuen Regierung ist. Der Stellenwert des so genannten Kulturlandes Österreich und seiner Kunst ist ein anderer, wenn es ein eigenes Kunst/Kulturministerium gibt. Das Ansehen als Kulturnation wird dadurch wesentlich gesteigert.

Für den Kunstsenat:
Der Präsident
Hans Hollein

Rückfragen & Kontakt:

Eva Jussel
Sekretärin des Kunstsenats
ÖSTERREICHISCHER KUNSTSENAT
Wassergasse 19/7, 1030 Wien
Mobile: 0699 1 96 77 844
Email: office@kunstsenat.at
www.kunstsenat.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002