Positive Entwicklung bei SYSCOM: Dem heimischen Spezialisten für Netzwerktechnologie und Gebäudeinfrastruktur geht’s wieder gut

Suche nach strategischem Partner soll rasche Expansion im In- und Ausland massiv vorantreiben

Wien (OTS) - Nach der Übernahme der SYSCOM GmbH durch die SPOT AG Mitte 2007 wurden umfangreiche Restrukturierungs- und Optimierungsmassnahmen eingeleitet, die bereits im ersten Halbjahr 2008 zu einer signifikanten Verbesserung geführt haben. So konnte der Umsatz im Vergleich zum ersten Halbjahr 2007 um 20% gesteigert werden und ein ausgeglichenes Ergebnis vor Zinsen und Steuern erzielt werden.

Syscom erwartet für das Gesamtjahr 2008 mit ca. 100 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. Euro 15 Mio. und ein ausgeglichenes Ergebnis. Unter anderem wurden im laufenden Jahr Projekte für namhafte Unternehmen wie OMV, UNIQA, C&A, Wienstrom, Wr. Städtische, Intercell, PORR, SOS Kinderdorf, Siemens, Vienna International Center/VICM, Austrocontrol, Swisscom, Uni Wien, ÖBB und viele weitere Kunden durchgeführt.

Auch im Ausland konnten Grossaufträge wie beispielsweise für die EVN in Mazedonien oder für C&A in der Slowakei erfolgreich und zur vollsten Zufriedenheit des Kunden abgewickelt werden. Auch für das kommende Jahr sind bereits grosse Aufträge wie z.B. die I.S.T.Austria/Eliteuni Maria-Gugging beauftragt. Weitere Grossaufträge im In-. und Ausland stehen kurz vor dem Abschluss.

Aufgrund dieser positiven Entwicklung und der damit weitgehend abgeschlossenen Sanierung wird erwartet, dass die SPOT AG die SYSCOM im Laufe des Jahres 2009 mit einem strategischen Investor weiterentwickeln wird.

Rückfragen & Kontakt:

Ing. Michael Danninger
Tel.: +43125612002016
e-mail:michael.danninger@syscom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005