Plassnik: "Wolfgang Ebner und Andrea Kloiber in Obhut der malischen Behörden"

Wien (OTS) - Außenministerin Ursula Plassnik informierte heute die Öffentlichkeit, dass die beiden am 22. Februar entführten Salzburger, Wolfgang Ebner und Andrea Kloiber, frei sind: "Sonderbotschafter Anton Prohaska hat mich heute informiert, dass Wolfgang Ebner und Andrea Kloiber nach 252 Tagen in der letzten Nacht von ihren Entführern freigelassen wurden. Beide befinden sich derzeit unter dem Schutz der malischen Armee und sind auf dem Weg in die Hauptstadt Bamako. Dort sollen sie in die Obhut des österreichischen Teams übergeben werden."

Die beiden Salzburger dürften nach den Aussagen von malischer Seite den Umständen entsprechend wohlauf sein. Plassnik: "Ich habe bereits persönlich mit den Familienangehörigen in Salzburg gesprochen und sie über diese für uns alle so erfreuliche Entwicklung informiert. Ich freue mich mit den Familien von Andrea Kloiber und Wolfgang Ebner, dass diese langen Wochen der Sorge und der Ungewissheit nun ein Ende gefunden haben."

"Jetzt geht es darum, ihre rasche und sichere Rückkehr nach Österreich zu organisieren", betonte die Ministerin. Bereits in den nächsten Stunden werde ein Flugzeug nach Bamako fliegen, um Wolfgang Ebner und Andrea Kloiber sicher nach Hause zu bringen.

Die Ministerin nützte die Gelegenheit, um dem Präsidenten Malis, Amadou Toumani Touré, Bundespräsident Heinz Fischer, Sonderbotschafter Anton Prohaska, den Mitgliedern der österreichischen Bundesregierung und dem Krisenstab für ihre unermüdlichen Bemühungen der letzte Monate zu danken. "Die Sicherheit und Unversehrtheit der beiden Entführten stand in jeder Phase der Bemühungen im Mittelpunkt. Um diese zu gewährleisten, sind wir stets behutsam und umsichtig vorgegangen. Die nun erzielte humanitäre Lösung ist ein weiteres Beispiel erfolgreichen gemeinsamen Krisenmanagements der österreichischen Bundesregierung. Ich danke allen Mitarbeitern der beteiligten Ministerien."

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für europäische
und internationale Angelegenheiten
Presseabteilung
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: ++43 (0) 50 1159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at
http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0002