Bezirksmuseum Währing: Lesung erinnert an verfemte Autoren

Wien (OTS) - Verfemte "undeutsche" Literatur, in realiter die
Creme de la creme deutschsprachiger Schriftstellerei steht kommenden Freitag (7.11.) auf dem literarischen Programm der Veranstaltung "Widersprechen 1938 - 2008" im Bezirksmuseum Währing (18., Währinger Strasse 124). Beginn ist um 19.00 Uhr.

Jiddische Lieder, vorgetragen von Karoline Koczan und Gerlinde Kisser, runden die Begegnung mit Texten von Karl Kraus, Stefan Zweig, Fritz Grünbaum, Franz Werfel, Egon Friedell ab. Ebenso sind auch Autoren der zeitgenössischen kritischen Tradition zu hören, also etwa Texte von Doron Rabinovici, Peter Turrini, Erich Hackl, Gerhard Bronner und anderen.

Ausgedacht und konzipiert wird die Lesung durch den Theaterverein Divina Komödie, die seit zehn Jahren in Wien Literaturveranstaltungen der etwas ungewöhnlicheren Art anbieten. Vorgetragen werden die Texte von Barbara Wolflingseder und André Blau.

o Infos auch unter: www.bezirksmuseum.at/waehring

(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81082
Mobil: 0676 8118 81082
E-Mail: hc.heintschel@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005