Wiedereröffnung des Mariahilfer Bezirksmuseums

Wien (OTS) - Mehrere Monate arbeiteten die Handwerker im Bezirksmuseum Mariahilf (6., Mollardgasse 8). Am Donnerstag, dem 20. November um 16.00 Uhr wird das Heimatmuseum feierlich wiedereröffnet. Das Bezirksmuseum wurde gründlich renoviert. Fenster wurden ausgetauscht, ein neuer Boden verlegt, ausgemalt und Beleuchtung verbessert. Die größte Überraschung ist jedoch das Glasmuseum, das im Bezirksmuseum Platz fand.

Glasmalerei neuer Schwerpunkt

Die neue Abteilung mit Sammlung und Archiv für Glasmalerei und Glasergewerbe in Wien ist das erste Museum für Glasmalerei in Österreich überhaupt. "Das Museum soll Anlaufstelle für Glasmalerei, Kunstverglasungen und veredeltem Flachglas werden," erklärt Museumsdirektor Dr. Erich Dimitz die ambitionierten Ziele. Einen Schwerpunkt bilden die ehemaligen Werkstätten in Mariahilf. Dazu gehören die Glasmalerei Geyling oder die Filiale der Tiroler Glasmalerei, sowie die Arbeiten der Berufsschule in der Mollardgasse und der vielen kleinen in Vergessenheit geratenen Betriebe im 6. Bezirk. Ihre Leihgaben zeigen Originale, Fotografien, Urkunden, Skizzen, Kartons, Werkzeug und demonstrieren die kunsthistorische Bedeutung der Glasmalerei.
(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Bezirksvorstehung des 6. Bezirks
Telefon: 01 4000-06111
E-Mail: post@b06.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002