Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) und ihr Parallelfonds werden alleinige Investoren der MCE AG

Andlinger & Company verkauft 25% Anteile

Linz (OTS) - Am 28.10.2008 wurden in Wien zwischen der Deutschen Beteiligungs AG (DBAG) und Andlinger & Company die Verträge zum Verkauf der 25% Anteile an der MCE AG unterzeichnet. Die DBAG und ein von ihr verwalteter Parallelfonds, seit April 2007 zu 75% an der MCE beteiligt, werden damit alleinige Investoren der MCE AG.

MCE AG

MCE AG plant, fertigt, errichtet und serviciert mit 6.500 Beschäftigten Anlagen und Komponenten für die Prozess- und Fertigungsindustrie in Mitteleuropa. Die MCE Gruppe erwirtschaftet einen Umsatz von rd. 780 Mio. Euro. Eigentümer der MCE AG sind die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) und ein von ihr verwalteter Parallelfonds. Sitz der MCE AG ist Linz, Österreich. Strategisches Kerngebiet ist Mitteleuropa. Hier verfügt die MCE Gruppe über ein breites Standortnetz in Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen, Slowakei, Tschechien, Ungarn und in der Ukraine.

www.mce-ag.com

Deutsche Beteiligungs AG

Die börsennotierte Deutsche Beteiligungs AG (www.deutsche-beteiligung.de, Prime Standard, WKN 550810, ISIN DE005508105) zählt zu den führenden Private-Equity-Gesellschaften und ist mit mehr als 40 Jahren Erfahrung das älteste Unternehmen der Branche in Deutschland. Die Deutsche Beteiligungs AG konzentriert sich auf marktführende mittelständische Unternehmen in Deutschland. Sie investiert aus der eigenen Bilanz und Mittel aus Parallelfonds. Insgesamt hat sie rund eine Milliarde Euro unter Management.

Rückfragen & Kontakt:

Deutsche Beteiligungs AG
Thomas Franke, Leiter Öffentlichkeitsarbeit und Investor Relations
Kleine Wiesenau 1, 60323 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 9 57 87-3 07 oder mobil +49 (0) 1 72 6 11 54 83
thomas.franke@deutsche-beteiligung.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MCE0001