GEA festigt führende Stellung im brasilianischen Luftkühlermarkt

Bochum (ots) -

GEA do Brazil, ein Tochterunternehmen der Bochumer GEA Group Aktiengesellschaft hat kürzlich zwei große Aufträge für Luftkühler erhalten. Das Gesamtvolumen der Aufträge liegt bei rund 15 Mio. EUR. Dabei liefert GEA in einem Projekt für das Konsortium Conpar 20 Luftkühlereinheiten für den Ausbau der Petrobras REPAR Raffinerie in Paraná, Brasilien. Das zweite Projekt umfasst die Lieferung von 10 Luftkühlereinheiten an das Konsortium Alusa-Galvão-Tomé, die anschließend im Rahmen der Treibstoffherstellung in der Petrobras RLAM Raffinerie in Bahia, Brasilien, zum Einsatz kommen werden. Die Luftkühler entsprechen dem speziellen PETROBRAS-Standard und verfügen über einen lokalen Fertigungsanteil, der höher liegt als die für derartige Projekte geforderten 60 Prozent. GEA ist in Brasilien seit Jahren der bevorzugte Zulieferer für Luftkühlereinheiten für die verschiedensten Einsatzgebiete und verfügt damit über eine starke Marktposition. Diese Aufträge bekräftigen diese Marktführerschaft. Die GEA Group Aktiengesellschaft ist Deutschlands größter börsennotierter Maschinenbaukonzern. Sie hat sich als international tätiger Technologiekonzern auf den Spezialmaschinenbau mit den Schwerpunkten Prozesstechnik und Komponenten konzentriert. Im Geschäftsjahr 2007 betrug der Konzernumsatz 5,2 Milliarden Euro. Mehr als 50 Prozent davon erwirtschaftete der Konzern in der schnell wachsenden Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Zum 30. Juni 2008 beschäftigte das Unternehmen mehr als 20.000 Mitarbeiter in 50 Ländern. In 90 Prozent ihrer Geschäftsfelder zählt die GEA Group zu den Markt- und Technologieführern. Die GEA Group ist im deutschen MDAX (G1A, WKN 660200) notiert.

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
GEA Group Aktiengesellschaft
Konzernkommunikation
Tel. +49-(0)234-980-1081
Fax +49-(0)234-980-1087
www.geagroup.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0011