Grüne Wien: Wiener Umweltbericht offenbart massive Mängel der Stadt beim Klimaschutz

Simas schlechte Bilanz beim Klimaschutz und beim Kampf gegen die Lärmbelastung

Wien (OTS) - Der Umweltsprecher der Grünen Wien, Rüdiger Maresch, kritisiert anlässlich der heutigen Präsentation des Wiener Umweltberichts die schlechte Bilanz der Stadt Wien in Sachen Klimaschutz. "Obwohl Heizkosten explodieren, Energie immer teurer wird und zugleich immer neue alarmierende Indizien für die katastrophalen Folgen des Klimawandels bekannt werden, lahmt der Klimaschutz in Wien. Ob es eine Sanierungsoffensive für schlecht gedämmte Häuser ist, ob es Energiesparberatungen für Haushalte sind oder der Einsatz von Solarenergie ist, Simas Erfolge sind hier leider sehr dünn gesät", so Maresch. "Auch im Bereich der Lärmbelastung in Wien geht nichts voran. Immer noch sind die Lärmkarten unter Verschluss und werden der Öffentlichkeit vorenthalten. Doch die gesundheitlichen Schäden durch die Lärmbelastung in Wien werden nicht dadurch geringer, dass seitens der Stadt das Problem einfach geheim gehalten wird", so Maresch. "Wir werden deshalb gegen das Durchwinken des Umweltberichts stimmen."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, 0664 831 74 49
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001