BZÖ-Pressedienst: Florian Klenk mit Klage gegen Peter Westenthaler abgeblitzt

Wien (OTS) - Der stellvertretende Chefredakteur des Falter,
Florian Klenk, ist mit seiner Klage gegen BZÖ-Klubobmann Stellvertreter Abg. Peter Westenthaler abgeblitzt. Westenthaler hatte in einer Presseaussendung mit dem Titel "Schluss mit der Polizistenhatz" auf die Verbindungen zwischen Klenk und dem Chef des Büros für interne Angelegenheiten im Innenministerium (BIA), Martin Kreutner, aufmerksam gemacht und auf einen möglichen Informationsfluss vom BIA zu Klenk beziehungsweise dem Falter hingewiesen. Klenk hatte daraufhin auf Unterlassung und Widerruf geklagt. Das Handelsgericht Wien hat diese Klage zur Gänze abgewiesen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0001