Halloween: Angst macht keinen Spaß

Die Katholische Jungschar drängt auf sensibleren Umgang mit Kinderängsten

Wien (OTS) - Das ursprünglich heidnische und dann christlich adaptierte Fest der Geister und Gruselgestalten ist auch in Österreich ein fester Bestandteil von Alltagskultur geworden. Vor allem die Konsum- und Freizeitindustrie profitiert von der schleichenden Etablierung der Kürbisköpfe und Skelettfiguren in den Kinderzimmern. Die Katholische Jungschar mahnt einen reflektierten Umgang mit dem Thema ein und hält fest, dass Kindern niemals absichtlich Angst gemacht werden sollte.

"Halloween bietet zwar für viele Kinder eine Form der kreativen Auseinandersetzung mit Autorität. Das Verkleiden macht Spaß und ermöglicht einen spielerischen Ausbruch aus dem eigenen Alltag. Erwachsenen muss aber bewusst sein, dass nicht alle Kinder unbeschwert mit Totenkopfmasken umgehen" erörtert Stefan C. Leitner, Bundesvorsitzender der Katholischen Jungschar. Wichtig ist bei jeder Aktivität rund um den 31. Oktober, dass in jeder Hinsicht die persönliche Integrität der Mädchen und Buben gewahrt bleibt, niemand gezwungen wird, sich zu verkleiden oder sich Gruselfilme anzusehen. In jedem Fall muss eine Begleitung und Betreuung durch erwachsene Personen gewährleistet sein, um einerseits Ereignisse nach zu besprechen, andererseits auch Dritte vor Schäden von aggressiven Streichen zu bewahren.

"Die Katholische Jungschar bemüht sich außerdem um eine Trennung von Allerheiligen und Halloween in der Wahrnehmung der Kinder. Neben dem Unterhaltungsaspekt von Halloween brauchen Kinder auch die Möglichkeit, sich mit Fragen zum Leben, Sterben, Tod und Auferstehung ernsthafter auseinander zu setzen" resümiert Stefan C. Leitner. Die Positionspapiere der Katholischen Jungschar zu den Themen Halloween und Angst lassen sich auf der Homepage ( www.jungschar.at ) abrufen.

Rückfragen & Kontakt:

Linda Kreuzer
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Gesellschaftspolitik
Telefon +43/1/4810998/15
mobil: +43/676 / 88011 1000
linda.kreuzer@kath.jungschar.at
www.jungschar.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KJS0001